RTL News>News>

Madagaskar: Tote und Obdachlose nach Zyklon

Madagaskar: Tote und Obdachlose nach Zyklon

Ein tropischer Zyklon hat auf Madagaskar erhebliche Schäden angerichtet. 'Bingiza' war mit Böen von bis zu 200 Kilometer pro Stunde über den nördlichen Teil der Tropeninsel hinweggezogen. Mindestens sechs Menschen wurden getötet, mehrere Tausend Häuser zerstört, darunter etliche Schulen, wie das nationale Katastrophenschutzbüro mitteilte.

Mehr als 15.000 Menschen seien obdachlos. Nach heftigen Regenfällen stünde zudem der Ort Vangaindrano im Südosten unter Wasser, der Ort Farafangana drohe von den Fluten eingeschlossen zu werden. Hilfsorganisationen versuchten, die Bewohner mit Helikoptern zu erreichen.