10 Millionen Euro Anwesen

Luxus-Liebesnest für Chris Martin & Dakota Johnson? Diese Villa sollen sie gekauft haben

30. Januar 2021 - 11:59 Uhr

Chris Martin und Dakota Johnson wagen den nächsten Schritt

Chris Martin (43) und Dakota Johnson (31) dürften bald reichlich mit Brot und Salz beschenkt werden. Der Coldplay-Hitmacher und die "Fifty Shades of Grey"-Schauspielerin sollen laut Angaben der "New York Post" im Oktober 2020 nämlich eine Traumvilla in Malibu gekauft haben. Und dabei hat das Promi-Paar offenbar keine Kosten gescheut. Satte 10 Millionen Euro soll das Luxus-Nest gekostet haben. Dafür hat die neue Bleibe aber auch eine Ausstattung, von der man als Normalo nur träumen kann. Wie die aussieht, das sehen Sie in unserem Video.

Für Luxusausstattung und Sicherheit ist gesorgt

Das Anwesen im modernen Landhaus-Stil mit sechs Schlafzimmern und neun Bädern erstreckt sich über eine Fläche von über 5.000 Quadratmetern. Freunde und Familie des Paares können bei Besuchen ein zweistöckiges Gästehaus samt Wohnzimmer, Küche, Spiel- und Schlafzimmer beziehen. Ein großer Outdoor-Pool, ein Spa, mehrere Plätze zum Faulenzen in der Sonne und ein Grillplatz runden das Traum-Anwesen ab. Und auch um ihre Sicherheit müssen sich die Tochter von Melanie Griffith und der Pop-Sänger keine Sorge machen: das Haus liegt in einer sogenannten "Gated Community" (zu Deutsch: bewachten Gemeinschaft), ist komplett eingezäunt und verfügt über umfangreiche Sicherheits- und Überwachungstechnik.

Neue Location für Patchwork-Familientreffen

Da dürfte der Zweifach-Papa, der mit Schauspielerin Gwyneth Paltrow (48) Tochter Apple (16) und Sohn Moses (14) hat, aber beruhigt sein. Knapp fünf Jahre nach der Trennung von der Oscar-Preisträgerin wagt Chris den nächsten Schritt in der Beziehung zu seiner zwölf Jahre jüngeren Freundin. Dass die beiden im Jahr 2019 kurzzeitig voneinander getrennt waren, scheint nicht mehr von Bedeutung zu sein. Damals hatte Gwyneth, die nicht nur zu ihrem Ex-Mann sondern auch zu Dakota ein freundschaftliches Verhältnis hat, die beiden dazu ermutigt, wieder zusammenzukommen. Jetzt steht den gemeinsamen Patchwork-Abenden bald nichts mehr im Wege!