Skurrile Spendenaktion

Luxus-Influencerin bittet um Spenden, um ihren teuren Lebensstil halten zu können

Damit sie ihren teuren Lebensstil erhalten kann, bittet diese Luxus-Influencerin um Spenden.
Damit sie ihren teuren Lebensstil erhalten kann, bittet diese Luxus-Influencerin um Spenden.
© Instagram

01. Juni 2019 - 13:00 Uhr

Crowdfunding für Luxus-Lifestyle

Unglaublich! Sie wurde wegen Raserei mit ihrem unangeschnallten Kleinkind auf der Rückbank zu einer Strafe verurteilt. Nun bleiben die Auftraggeber der 27-jährigen Luxus-Influencerin weg. Das gefällt ihr so gar nicht und so startete kurzerhand eine Crowdfunding-Kampagne, um ihren aufwendigen Lebensstil halten zu können. Im Ernst?!

Keine Jobs mehr

Crowdfunding ist für gewöhnlich eine gute Sache: Menschen können anderen Menschen, die in Not sind helfen und online Geld sammeln, für beispielsweise Krankenhausaufenthalte oder teure Behandlungen. Nicht aber für Gucci-Taschen, Kaviar und Champagner. Das scheint der australischen Influencerin Margarita Tomovska alias "MercedesMum" egal zu sein. Sie nutzt die Plattform von GoFundMe für ihre eigenen Zwecke.

Sie ist Luxus gewöhnt und lebt auf Instagram ein goldiges leben mit viel Bling Bling und viel Geld. Als sie aber im Herbst mit 200 Km/h von der Polizei erwischt wurde und ihre eigene Tochter in Lebensgefahr brachte, kam der Fall vor Gericht und ihr Image sank. Die Jobs blieben weg. Wenn man keine Arbeit mehr hat, muss man sich einen neuen Job suchen – oder? Nicht bei Margarita Tomovska.

Sie möchte 100.000 Dollar

Um ihren Lifestyle weiterhin aufrechterhalten zu können, bittet sie nun um Spenden. Insgesamt möchte sie 100.000 Australische Dollar, das sind knapp 62.000 Euro. Sie begründet ihre Spendenaktion damit, dass die Polizei in New South Wales es auf sie abgesehen habe, dabei sei sie wirklich keine schlechte Person: "Die Hunde sind Lügner und haben grundlos etwas gegen mich!", schreibt sie auf der Plattform.

In den Kommentaren schlagen die User alternative Wege vor an Geld zu kommen: "Du solltest deine Designer-Handtaschen verkaufen und nicht um Geld bitten, um deinen Lebensstil zu finanzieren". Die geschenkten Taschen verkaufen? Doch das kommt für die Luxus-Influencerin nicht in Frage. Bisher hat sie seit dem 30. Mai 175 Australische Dollar Spendengeld erhalten.