Lutherstadt Wittenberg lädt zum "Opening-Wochenende" ein

11. Juni 2021 - 6:40 Uhr

Wittenberg (dpa/sa) - Das Fest "Luthers Hochzeit" findet in Wittenberg in diesem Jahr pandemiebedingt nicht statt, dafür gibt es von diesem Freitag bis Sonntag ein "Opening-Wochenende". Akteure aus Kultur, Freizeit, Tourismus, Gewerbe und Gastronomie hätten sich dafür zusammengetan, teilte die Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH mit. Sie wollten die Innenstadt wieder beleben. Die Festdekoration wurde demnach auf verschiedenen Straßen im Zentrum eingerichtet.

Es gibt eine Streetart-Reihe und von Samstag an die Freiluftschau "Wittenberger Fest Luthers Hochzeit". Auf 26 Tafeln werde das Fest um die Hochzeit des Reformators Martin Luther und Katharina von Bora erklärt. Zudem werde in der Innenstadt mittelalterliche Straßenmusik zu hören sein. Das 360-Grad-Panorama "Luther 1517" öffne kostenlos für Besucherinnen und Besucher.

"Luthers Hochzeit" wird jährlich als großes Stadtfest in Wittenberg ausgerichtet. 2020 war es schon wegen der Pandemie abgesagt worden, so auch in diesem Jahr. Das Stadtfest soll im nächsten Jahr (10. bis 12. Juni 2022) nachgeholt werden.

In der Kleinstadt an der Elbe wird traditionell im Juni die Hochzeit des Reformators Martin Luther (1483-1546) mit der Nonne Katharina von Bora (1499-1552) im Jahre 1515 mit einem Festumzug und mittelalterlichem Markttreiben nachgestellt.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-947203/2

Quelle: DPA

Auch interessant