Lustige Werbeaktion: Rabatt auf Kim-Jong-Un-Frisur

15. September 2014 - 8:33 Uhr

RTL-Reporter Ulrich Oppold. besucht den Kult-Friseur - Kim Jong-Uns Diplomaten auch

Ein Werbeplakat und eine kultige Frisur verhelfen einem Londoner Friseur zu weltweiter Berühmtheit. Karim Nabbach bietet seinen Kunden einen Rabatt an, wenn sie sich die Haare wie der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Un schneiden lassen. Der wiederum findet das gar nicht lustig und schickt seine Diplomaten los.

Karim Nabbach: Londoner Friseur
RTL-Reporter Ulrich Oppold sprach mit dem Londoner Friseur Karim Nabbach

"Die waren nicht wirklich diplomatisch, aber die Dinge laufen hier eben ein wenig anders als bei denen in Nordkorea", sagt Friseur Karim Nabbach über seinen unerwarteten Besuch. Die Diplomaten verlangten das Plakat zu entfernen und riefen auf Befehl ihres verstimmten Staatsoberhauptes sogar die Polizei. "Die Beamten haben nur gelacht, sie haben unser Plakat so lustig wie alle anderen gefunden", so Nabbach im Gespräch mit RTL-Reporter Ulrich Oppold.

Ein voller Erfolg ist die Werbeaktion des Londoners nicht nur bei den Briten: "Das Feedback ist verrückt, Reporter aus der ganzen Welt haben bei uns angerufen. Aus Dänemark, Deutschland, Brasilien, sogar Australien."

Das Plakat hat der Friseur übrigens doch abgehangen. Und für eine Kim-Jong-Un-Frisur hat sich auch noch niemand entschieden. Dafür hat Karim Nabbach viele neu Kunden und weltweite Berühmtheit.