Wegen Coronavirus in Isolation

Weil er Chips wollte: Mann schickt Hund einkaufen

Mexikaner schickt seinen Hund einkaufen.
© Facebook/Antonio Munoz

01. April 2020 - 15:26 Uhr

Der junge Mann hatte einfach Lust auf Cheetos-Chips

Antonio Munoz aus Mexiko sitzt wegen der Corona-Pandemie seit Tagen zuhause in Quarantäne. Plötzlich überfiel ihn der Hunger nach Cheetos-Chips. Weil er das Haus nicht verlassen darf, schickte er einfach seinen Chihuahua in den Supermarkt - mit Zettel und Geld. 

Bitte verkaufen sie meinem Hund eine Tüte Chips

Munoz klebte seinem Hund "Chokis" einfach einen Einkaufzettel auf den Rücken, bevor er ihn losschickte. "Hallo Herr Verkäufer, bitte verkaufen Sie meinem Hund ein paar Cheetos, die orangefarbenen, nicht die roten, die sind zu scharf", schrieb er auf das Blatt und steckte dem Vierbeiner 20 Dollar ins Halsband. "Aber Vorsicht, er wird beißen, wenn er nicht richtig behandelt wird", fügte er noch hinzu.

Der Mexikaner postete die Aktion auf Facebook

Der Hund kam mit dem Snack zu seinem Herrchen zurück.
Der Hund kam mit dem Snack zu seinem Herrchen zurück.
© Facebook/Antonio Munoz

Kurze Zeit später kam der Hund zu seinem Herrchen zurück - mit einer orangefarbenen Tüte Cheetos zwischen den Zähnen. Munoz freute sich über den Snack so sehr, dass er die Geschichte auf Facebook postete. "Tag drei der Quarantäne: Ich wollte meine Cheetos", kommentierte er seinen Post. Innerhalb weniger Tage ging die Geschichte viral, wie das britische Nachrichtenportal "Metro" schreibt.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen und Informationen zum Coronavirus Sars-Cov-2 finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++