18. Juni 2019 - 11:13 Uhr

Erst Grippe, jetzt Ohr

Vissel-Kobe-Star Lukas Podolski muss nach einer Ohr-OP in einer Kölner Klinik weiter eine Fußballpause einlegen. "Ich habe eine Operation erfolgreich überstanden und jetzt wird die Wiederherstellung einige Zeit in Anspruch nehmen. Ich hoffe, dass es bald besser wird", gab der Weltmeister von 2014 auf Twitter bekannt - unterlegt mit den obligatorisch ausgestreckten Daumen.

Fink siegt zum Einstand

Podolski hatte zuletzt schon wegen einer schweren Grippe aussetzen müssen. Derweil gewann das Team des 34-Jährigen beim Debüt des neuen Trainers Thorsten Fink durch einen Treffer von Andres Iniesta beim Tabellenführer FC Tokio mit 1:0 und verbesserte sich auf Rang 11 in der J-League.

Poldis Zukunft unklar

2017 war das ehemalige FC-Aushängeschild nach Japan gewechselt, sein Vertrag in Kobe endet im kommenden Winter. Seine Zukunft ist unklar. Zuletzt war über ein mögliches Engagement Podolskis beim mexikanischen Club CF Monterrey spekuliert worden. In der Gerüchteküche vor allem aus nostalgischen Gründen stets warmgehalten: Eine Rückkehr zum 1. FC Köln.

Im März hatte sich Podolski als Sumo-Ringer versucht - und eine erstaunlich gute Figur abgegeben, wie man im Video sehen kann. Ein dauerhafter Wechsel in den Nippon-Ringkampf dürfte aber ausgeschlossen sein.