So können Sie Senioren in Lüneburg eine Freude machen

Weihnachtspost gegen die Einsamkeit

Edda Hermann-Lichtenberg, Leiterin des Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen REGION Lüneburg und Pia Steinrücke, Sozialdezernentin, freuen sich über die vielen eingegangenen Briefe.  (Foto: Hansestadt Lüneburg)
© Hansestadt Lüneburg

01. Dezember 2020 - 16:52 Uhr

Briefe gegen die Einsamkeit in Lüneburg

Die wohl geselligste Zeit des Jahres steht vor der Tür: Die Weihnachtszeit. Doch besonders ältere Menschen sind durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr einsamer als sonst. Egal, ob es der Plausch mit den Nachbarn, das Kaffeetrinken mit der besten Freundin oder der Besuch der Familie ist - vieles fällt zurzeit einfach weg oder wird auf ein Minimum reduziert. Um trotz der erschwerten Bedingungen Freude zu verbreiten, gibt es in Lüneburg jetzt eine besondere Aktion: Briefe gegen die Einsamkeit. Und auch Sie können mitmachen!

Senioren eine Freude bereiten

Die Idee ist simpel: Die Senioren bekommen über die Adventszeit ganz viel Weihnachtspost zugeschickt. Es ist ein Gedicht, ein guter Wunsch, ein gemaltes Bild oder ein aufmunternder Brief, der den Rentnern ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das Besondere: Sie kennen den Absender meist gar nicht, denn die Briefe sind von Fremden verfasst. Schon jetzt ist die Aktion ein voller Erfolg. 270 Briefe aus ganz Deutschland sind in den letzten Wochen in Lüneburg eingegangen. Darunter sind sogar Briefe von anderen Senioren, die sich so auf die Suche nach Brieffreundschaften gemacht haben.

Briefe gegen die Einsamkeit
Gerade in der bevorstehenden Adventszeit fühlen sich viele Seniorinnen und Senioren einsam. Ein selbstgeschriebener Brief sendet ein Signal der Verbundenheit aus. (Foto: Hansestadt Lüneburg)
© Hansestadt Lüneburg

Jeder kann mitmachen

Möglich macht das der der Senioren- und Pflegestützpunkt der Stadt und des Landkreises Lüneburg. Gemeinsam rufen sie Leute rund um Lüneburg zum Mitmachen auf. Bis zum 13. Dezember 2020 können noch Briefe bei der Stadtteilorientierten Seniorenarbeit eingereicht werden. Danach werden die Senioren aus dem Lüneburger Stadtgebiet dann mit der Post überrascht.

Sie wollen auch mitmachen? Senden Sie Ihre Briefe bis zum 13. Dezember 2020 an:

Hansestadt Lüneburg
"Stadtteilorientierte Seniorenarbeit"
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg
Bereich 543


Die Briefe können anonym formuliert oder mit Absenderadresse verschickt werden.