RTL News>Stars>

„Love Island“-Star Greta Engelfried meldet sich nach Gebärmutterhals-OP aus der Klinik

"Will einfach nur noch nach Hause. Es tut so weh"

Nach OP am Gebärmutterhals: Greta Engelfried meldet sich erschöpft aus dem Krankenhaus

"Love Island"-Greta: Schocknachricht aus dem Krankenhaus Nach OP an der Gebärmutter
01:23 min
Nach OP an der Gebärmutter
"Love Island"-Greta: Schocknachricht aus dem Krankenhaus

30 weitere Videos

Große Sorge um „Love Island“-Star Greta Engelfried . Kürzlich meldete sich die Influencerin mit schlechten Nachrichten bei ihren Followern: Bei einer Routine-Untersuchung wurde die Vorstufe eines Tumors in ihrem Gebärmutterhals gefunden . Das bösartige Gewebe musste deshalb bei einer OP entfernt werden. Via Instagram meldet sich die 22-Jährige kurz nach dem Eingriff unter Schmerzen bei ihren Fans. Wie der Eingriff verlief und wie es Greta nun geht, verrät sie oben im Video.

"Love Island"-Star hatte Tumor-Vorstufe

Wieder zu Hause meldet sich Greta Engelfried erneut bei ihren Fans und klärt noch einmal über die Operation auf, die sie über sich ergehen lassen musste. „Ich hatte heute eine Konisation, da ich eine Tumor-Vorstufe in meinem Gebärmutterhals hatte. Das ist bösartig verändertes Gewebe, was nach der OP jetzt hoffentlich alles raus geschnitten wurde“, so die Frankfurterin. In zwei bis drei Tagen bekomme sie Bescheid, ob der Eingriff erfolgreich war.

Nun ist der Reality-Star erst einmal froh, die Strapazen hinter sich gebracht zu haben, denn die OP habe ihr vorher enorm zugesetzt. Immer wieder habe sie von der Situation geträumt. Doch zum Glück ging letztlich alles ganz schnell. „Ich wurde in den OP-Raum gefahren und da hatte ich echt Schiss. Habe dann aber schnell meine Narkose-Spritze bekommen. Dann habe ich das Gefühl bekommen, ich muss husten, aber dann war ich auch schon weg“, erinnert sich Greta.

Greta vertreibt sich die Zeit auf Instagram

Nach anfänglicher Übelkeit und dem Gefühl, benebelt zu sein, durfte die TV-Persönlichkeit im Anschluss an die OP schnell mit ihrer Mama nach Hause fahren, wo sie sich nun erholt. Sitzen soll Greta bislang noch nicht, da sonst der Druck auf ihrem Unterleib zu groß ist. Doch die Influencerin vertreibt sich die Zeit im Bett bei Instagram. Dort beantwortet sie private Nachricht und ruft zur Fragerunde auf. Dass ihre Fans und Follower hautnah bei ihrer Genesung dabei sein dürfen, dürfte sie besonders freuen. Wir wünschen gute Besserung! (lkr)