Lottogesellschaft stellt 632.000 Euro für 18 Projekte bereit

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

15. September 2021 - 15:23 Uhr

Magdeburg (dpa/sa) - Für 18 gemeinnützige Projekte in Sachsen-Anhalt stellt die Lottogesellschaft des Landes insgesamt 632.000 Euro zur Verfügung. Der Aufsichtsrat habe am Mittwoch entsprechende Förderanträge bewilligt, teilte die Gesellschaft mit. Gefördert werden Vorhaben aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umweltschutz, kirchliche Denkmalpflege und Sport.

Die mit 75.000 Euro höchste Einzelsumme geht an den Förderverein des Wildparks Christianental in Wernigerode. Für das Geld soll die 50 Jahre alte Futterküche, die den hygienischen Standards nicht mehr entspricht, durch einen Neubau ersetzt werden. Zudem entsteht für die jährlich rund 100.000 Gäste des Wildparks eine Toilettenanlage.

Zu den weiteren Förderprojekten gehören der Sachsen-Anhalt-Tag in Stendal, ein Reformationsbaum in Wittenberg, die neue Dauerausstellung zur Schlacht um Lützen 1632 sowie eine neuen LED-Flutlichtanlage für einen Sportplatz in Bad Kösen.

Die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt wurde vor 30 Jahren gegründet. Seitdem wurden nach Angaben der Gesellschaft 11.000 gemeinnützige Vorhaben in Sachsen-Anhalt mit rund 217 Millionen Euro gefördert.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-229639/4

Quelle: DPA

Auch interessant