London: Regierung untersucht Vorwürfe über Kindesmissbrauch bei Parlamentariern

07. Juli 2014 - 20:48 Uhr

Die britische Regierung will mit einer groß angelegten Untersuchung Vorwürfen nachgehen, das Innenministerium habe Kindesmissbrauch unter Parlamentariern in großem Stil vertuscht. Es werde "kein Stein auf dem anderen bleiben", kündigte Premier David Cameron in London an. Es sei "lebenswichtig", dass die Wahrheit herausgefunden werde.

In den vergangenen Tagen waren Vorwürfe aufgekommen, dass in der Regierungszeit von Margaret Thatcher der damalige Innenminister Leon Brittan Unterlagen mit Vorwürfen gegen wichtige Politiker habe verschwinden lassen. Das Innenministerium räumte ein, 114 Seiten eines Dossiers seien vernichtet oder nicht auffindbar.