Video zeigt Vorfall in London

Mädchen tritt paarende Schwäne: Mann greift ein und wird in Kanal geschubst

01. Juli 2020 - 10:57 Uhr

"Gemeine Feiglinge und Tyrannen erster Klasse“

Ein Mädchen hält sich an der Brüstung einer Leiter fest, die in den Kanal führt, dann tritt sie das Schwanenpärchen, das vor ihr im Wasser schwimmt. Als ein Mann einschreitet und sie und andere Jugendliche zur Rede stellt, wird er von einem jungen Mann mit einem heftigen Stoß gegen den Rücken ins Wasser geschubst.

Schwanen-Sex für Kampf gehalten?

Passanten hielten die Szene, die sich in Limehouse (Ost-London) ereignet hat, mit der Handykamera fest. Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst. "Dieser Angriff und das asoziale Verhalten erfordern unser Eingreifen", sagte Andy Cox von der Metropolitan Police der britischen "Sun" und bittet Augenzeugen um sachdienliche Hinweise. "Grausamkeit gegen Tiere ist ein Hinweis auf viele weitere abscheuliche Verhaltensweisen und einer Tendenz zu anderen Formen der Gewalt."

Das Video hat auf Twitter große Empörung ausgelöst. "Gemeine Feiglinge und Tyrannen erster Klasse", heißt es etwa in einem Kommentar. Manche Twitter-User nehmen das Mädchen aber auch in Schutz. Sie habe die Tiere womöglich trennen wollen, weil sie irrtümlich annahm, dass die kopulierenden Schwäne miteinander kämpften.