Zwei Tote, mehrere Verletzte

Terrorangriff auf London Bridge: Polizei erschießt Mann nach Messerstecherei

29. November 2019 - 23:41 Uhr

Schüsse auf der London Bridge: Angreifer nach Messerstecherei von Polizei erschossen

Gewaltsamer Zwischenfall auf der London Bridge: Die Polizei hat nach eigenen Angaben in der britischen Hauptstadt einen Mann erschossen. Die "Daily Mail" berichtet, der Angreifer sei ein islamistischer Extremist, der vor einem Jahr aus dem Gefängnis wurde. ER habe noch eine elektronische Fußfessel getragen. Zuvor soll es zu einer Messerstecherei gekommen sein. Wie der britische TV-Sender BBC berichtet, sollen zwei Menschen an den Folgen der Messer-Attacke gestorben sein. Mehrere wurden verletzt. Scotland Yard erklärte auf einer Pressekonferenz, der mutmaßliche Angreifer habe eine Bombenattrappe getragen. Den Vorfall sehen Sie im Video.

Scotland Yard: Messer-Angriff in London war Terror

Die Polizei behandelt den Vorfall, "als ob es ein Terroranschlag wäre". Zunächst nannte die Polizei dies eine Vorsichtsmaßnahme. Der Angreifer trug einen Sprengstoffgürtel, der nach Angaben von Scotland Yard eine Attrappe war. Daraufhin bezeichneten die Ermittler die Attacke als Terror. Die Londoner Polizei und Anti-Terroreinheiten ermitteln. Die Umgebung der London Bridge wird durchsucht.

Ein BBC-Reporter, der am Tatort war, berichtet: Eine Gruppe Menschen habe versucht, einen Mann zu Boden zu drücken. Dann seien Schüsse gefallen. Ein Zeugenvideo, das in sozialen Medien kursiert, zeigt, wie mehrere Polizisten ihre Waffen auf einen am Boden kauernden Mann auf der Brücke richteten.

Im Video: Deutsche Augenzeugen berichten aus London

Messerattacke von London: Rettungsdienst spricht von "schwerwiegendem Zwischenfall"

Premierminister Boris Johnson drückte auf Twitter seine Anteilnahme aus. Er verfolge den Vorfall genau. All seine Gedanken seien bei den Opfern und ihren Angehörigen. TV-Bilder zeigten, wie Passanten die Brücke fluchtartig verließen. Der Londoner Rettungsdienst spricht von einem "schwerwiegenden Zwischenfall". Es seien mehrere Rettungs-Teams vor Ort. London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem betriebsamen Bahnhof.

Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umfuhren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstachen. Damals erschoss die Polizei die drei Täter.