Lokale Gewitter im Süden: Zum Wochenende wieder trocken

Ein Blitz erhellt den Abendhimmel über einem Feld. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blitz erhellt den Abendhimmel über einem Feld. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

21. April 2021 - 6:25 Uhr

Offenbach (dpa/lnw) - Eine schwache Kaltfront sorgt am Mittwoch im Süden Nordrhein-Westfalens für einzelne Gewitter mit lokalem Starkregen und Hagel. Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge soll es zum Wochenende hin aber wieder freundlicher werden. Lokale Gewitter und verbreitete Schauer klingen demnach noch am Mittwochabend wieder ab.

Schon am Donnerstag bleibt es laut DWD verbreitet trocken. Nur im Nordosten sind einzelne Schauer nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen auf neun bis zwölf Grad. Auch am Freitag soll es demnach überwiegend niederschlagsfrei bleiben. Im Südwesten des Landes zeigt sich den Experten zufolge häufig die Sonne, im Nordosten bleibt es teils stark bewölkt. Die Höchsttemperaturen erreichen 10 bis 14 Grad.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-287185/2

Quelle: DPA

Auch interessant