Körperliche Schwerstarbeit

Kanufahrer retten Kuh aus Fluss bei Lohnde

21. August 2019 - 9:43 Uhr

Lohnde: Kanufahrer entdeckten die Kuh im Wasser

Körperliche Schwerstarbeit mussten am Dienstagmittag Kanufahrer, Polizisten und Feuerwehr leisten, um eine Kuh aus einem Fluss zu retten. Die Kanufahrer hatten das Tier bei ihrer Tour in der Nähe von Lohnde (Niedersachsen) entdeckt. Es war ins Wasser gerutscht und versuchte vergeblich, sicheren Boden unter die Füße zu bekommen. Unser Video zeigt die Rettungsaktion.

Landwirtin eilte zur Hilfe

Die Kanufahrer steuerten ihr Bötchen an Land und versuchten die Kuh aus dem Wasser zu ziehen – vergeblich. Auch der hinzugerufenen Feuerwehr gelang dies nicht, denn: Die Kuh war zu erschöpft und für die Helfer viel zu schwer. Erst als eine Landwirtin zur Hilfe eilte, konnte das Tier mit einem Trecker und Seilen an Land gehievt werden.