Emotionale Schritte in ein besseres Leben

Misshandeltes Löwenbaby Simba kann schon wieder laufen

08. August 2020 - 10:21 Uhr

Löwenbaby Simba: Endlich ein besseres Leben

Seit seiner Geburt wurde das Löwenjunge Simba misshandelt. Seine Besitzer brachen ihm sogar die Beine, damit es nicht weglaufen konnte, wenn Touristen Fotos mit dem kleinen Löwen machen wollten. Dann rettete ein russischer Tierarzt das Wildtier und päppelt Simba seitdem mühsam wieder auf – mit Erfolg, wie Sie an den ermutigenden Bildern im Video sehen können.

Diese beiden Löwen zeigen, was wahre Liebe ist

Simba ist nicht der einzige Löwe in Gefangenschaft, dem es jetzt besser geht und der vielen durch seine Stärke Mut macht. Im Zoo von Los Angeles verbrachten die Löwen Hubert und Kalisa 21 Jahre zusammen. Und dann traten sie auch ihre letzte Reise gemeinsam an. Aufgrund des schlechten Gesundheitszustands der beiden entschied sich der Los Angeles Zoo, die afrikanischen Löwen gemeinsam einzuschläfern. Seite an Seite, wie die beiden es seit zwei Jahrzehnten waren. Die herzerwärmenden letzten Bilder der beiden, die immer sehr liebevoll miteinander schmusten, sehen Sie hier.