Lkw-Unfall: Fahrer schwer verletzt, Vollsperrung

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

07. Dezember 2021 - 6:21 Uhr

Roßla (dpa) - Ein Lastwagenfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 38 Richtung Göttingen bei Roßla (Sachsen-Anhalt) schwer verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, war der Sattelzug am Montag gegen 16.00 Uhr auf einen Schilderwagen aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte eilten zum Unfallort zwischen dem Rastplatz Helmetal Nord und Roßla nahe der Landesgrenze zu Thüringen. Der Fahrer habe aufwendig befreit werden müssen und sei "schwerstverletzt" in ein Krankenhaus nach Thüringen gebracht worden, teilte die Polizei am Abend mit.

Die A38 wurde in Richtung Göttingen etwa zwischen 16 und 3 Uhr voll gesperrt. Die Unfallursache sei noch unklar. Der Schilderwagen war auf dem rechten Fahrstreifen aufgestellt worden, um einen liegengebliebenen Lastwagen abzusichern.

© dpa-infocom, dpa:211207-99-283426/2

Quelle: DPA