RTL News>

Liz Hurleys Ex verstorben: Shane Warne wurde nur 52

Trauer um Cricket-Legende

Liz Hurleys Ex verstorben: Shane Warne wurde nur 52

Cricket-Legende und Hurley-Ex Shane Warne gestorben
Shane Warne und Liz Hurley im Jahr 2012.
Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com, SpotOn

Die Cricket-Legende Shane Warne (1969-2022) ist tot. Der Sportler und ehemalige Verlobte der britischen Schauspielerin Liz Hurley (56) sei am 4. März auf der thailändischen Insel Koh Samui verstorben, wie Warnes Management in einem Statement bestätigt hat, das unter anderem "CNN" vorliegt.

Hurley-Ex tot in Villa aufgefunden

Der Cricket-Spieler sei demnach leblos in seiner Villa aufgefunden worden und habe trotz größter Mühen medizinischen Fachpersonals nicht wiederbelebt werden können. Derzeit werde vermutet, dass Warne an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben sei. Die Familie des Verstorbenen wolle zu gegebener Zeit weitere Details bekannt geben.

Warne hinterlässt drei Kinder: Sohn Jackson und seine Töchter Brooke sowie Summer. Sie stammen aus Warnes geschiedener Ehe mit Simone Callahan. Der Sportler war zudem mehrere Jahre mit Hurley zusammen. Die beiden bestätigten 2011 ihre Verlobung, trennten sich jedoch 2013.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Ed Sheeran ist "komplett geschockt"

Nach dem Bekanntwerden des Todes meldete sich unter anderem der mit Warne befreundete, britische Sänger Ed Sheeran (31) zu Wort. Der Sportler habe das "liebenswürdigste Herz" gehabt und sich stets darum bemüht, dass andere Menschen sich willkommen und besonders fühlen, schreibt der Sänger bei Instagram.

Warne sei ein echter Gentleman gewesen. Er habe "so viele Stunden und Jahre seines Lebens gegeben, um anderen Freude zu bereiten und war für mich solch ein unglaublicher Freund. Ich werde dich verdammt vermissen, Kumpel." Sheeran sei "komplett geschockt".

spot on news