LIVESTREAM am Freitag, 3.12. um 10 Uhr

Gesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Chef Lothar Wieler über die aktuelle Corona-Lage

Lothar Wieler und Jens Spahn informieren ein letztes Mal gemeinsam über die aktuelle Corona-Lage in Deutschland.
Lothar Wieler und Jens Spahn informieren ein letztes Mal gemeinsam über die aktuelle Corona-Lage in Deutschland.
© dpa, Wolfgang Kumm, wk

03. Dezember 2021 - 8:29 Uhr

Im Livestream ab 10 Uhr: So steht aktuell es um die vierte Corona-Welle in Deutschland

Die Zahlen schnellen wieder in die Höhe: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist nach einem leichten Rückgang an den drei aufeinander folgenden Tagen nun wieder gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagmorgen mit 442,1 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 439,2 gelegen, vor einer Woche bei 438,2 (Vormonat: 169,9). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 74.352 Corona-Neuinfektionen. Noch immer ist die vierte Welle nicht gebrochen.

Am Freitag informieren Noch-Gesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Chef Lothar Wieler über die aktuelle Corona-Lage im Land. Es ist ihr letzter gemeinsamer Auftritt. Wir zeigen den Termin ab 10 Uhr hier im Livestream.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de und rund um die Uhr im Stream auf n-tv +++

Pressekonferenz im Livestream startet um 10 Uhr

Helfen die neuen Maßnahmen schnell genug?

Limits für Großveranstaltungen, weitgehende 2G-Regeln beim Einkaufen, Beschränkungen für Ungeimpfte: Am Donnerstag haben Bund und Länder einen De-Facto-Lockdown für Ungeimpfte festgelegt.

Die geschäftsführende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete die Lage in der Corona-Pandemie in Deutschland als sehr ernst. Die vierte Welle müsse gebrochen werden, sagte Merkel. Sie betonte die Bedeutung von Booster-Impfungen.

In Geschäften sowie bei Kultur- und Freizeitveranstaltungen bekommen Zugang künftig nur noch gegen das Coronavirus Geimpfte oder von einer Infektion Genesene. Die in einigen Ländern schon geltende 2G-Regel soll nach einem Beschluss von Bund und Ländern vom Donnerstag bundesweit ausgeweitet werden und unabhängig von der jeweiligen Inzidenz gelten.

Clubs und Diskotheken werden bei hohen Corona-Infektionszahlen wegen des Ansteckungsrisikos geschlossen. Dies gilt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 350 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.

Die Regeln im Überblick finden Sie hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Video-Playlist: Alles, was Sie über Corona wissen müssen

Spannende Dokus zu Corona auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren – die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+