Sieg erst im Elfmeterschießen

Liverpool gewinnt UEFA Supercup: Nächster Pokal für Jürgen Klopp

© picture alliance

15. August 2019 - 6:59 Uhr

Klopp darf mit Liverpool wieder jubeln

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp können die nächste Trophäe in ihrer Sammlung begrüßen. Die 'Reds' siegten im UEFA Supercup in Istanbul nach einem echten Elfer-Krimi mit 5:4 (2:2, 1:1) gegen den FC Chelsea.

Alisson-Ersatz krönt "verrückte Woche"

"Das war eine verrückte Woche", sagte Keeper Adrián, der beim Showdown vom Punkt den entscheidenden Elfer von Chelseas Tammy Abraham parierte. Der Spanier stand nur im Kasten, weil sich Stammtorwart Alisson beim Premier-League-Auftakt verletzt hatte. "Ich bin sehr glücklich. Es war ein langes Spiel mit einem großartigen Ende für uns", freute sich Adrián.

Mittelfeldspieler Jordan Henderson sagte: "Wir freuen uns unglaublich, die Tophäe mit nach Hause nehmen zu können. Es war hart. Wir freuen uns mit Adrián."

'Reds' drehten nach Rückstand auf

Im englischen Duell zwischen Champions-League-Sieger Liverpool und Europa-League-Sieger Chelsea kamen die 'Blues' zunächst besser in die Partie. Nach Vorarbeit von Ex-BVB-Spieler Christian Pulisic traf Olivier Giroud zur 1:0-Führung (36.). Kurz darauf zappelte der Ball wieder im Netz der Klopp-Elf. Eine feine Einzelaktion schloss der starke Pulisic erfolgreich in die kurze Ecke ab, wurde aber von Schiedsrichterin Stéphanie Frappart bei ihrem Debüt auf internationaler Ebene wegen Abseits zurückgepfiffen (40.).

Nach der Halbzeit erhöhte Liverpool den Druck - und kam prompt zum Ausgleich. Der zur Pause eingewechselte Roberto Firmino tauchte plötzlich frei vor Chelsea-Keeper Kepa auf, legte quer zu Sadio Mané, der nur noch ins leere Tor einschieben musste (48.).

Liverpool behielt die Nerven

Im weiteren Verlauf der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Kepa lenkte in der 75. Minute einen Schuss von Virgil van Dijk aus kurzer Distanz an die Latte. In Minute 84 erzielte Mason Mount das vermeintliche 2:1 für Chelsea, doch wieder lag Frappart und ihre Assistentin bei der Abseitsposition richtig.

In der Verlängerung war es dann erneut Mané, der für Liverpool das 2:1 markierte (95.). Doch Jorginho konterte per Foulelfmeter vom Punkt (101.). Im Elfmeterschießen behielten alle fünf Liverpooler Schützen die Nerven. Bei Chelsea scheiterte Abraham mit dem letzten Elfmeter an Keeper Adrián.