Liverpool-Fans in Not: Mehrere Flüge nach Kiew gestrichen

Liverpool-Fans in Not
Liverpool-Fans in Not
© dpa, Peter Byrne, hjp nwi

25. Mai 2018 - 22:10 Uhr

Die Ränge leeren sich schon vor dem Spiel

"You'll never walk alone", heißt es in der Vereins-Hymne des FC Liverpool. Wenn es bei der Anreise der Liverpool-Fans so weiter geht, könnte den Spielern der 'Reds' beim Champions-League-Finale in Kiew aber genau das passieren. Bereits über 1.000 Anhänger des englischen Traditionsclubs haben wegen gestrichener Flüge große Probleme, in die ukrainische Hauptstadt zu kommen. Zuvor hatten schon gut 1.000 Fans von Gegner Real Madrid ihre Tickets wegen überhöhter Hotelpreise zurückgegeben.

Vitali Klitschko hat sich eingeschaltet

Bilder des Tages - SPORT Mayor Of Kyiv Vitali Klitschko Kyiv PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: MarkivxMykhailo 518479
Vitali Klitschko setzt sich als Bürgermeister von Kiew für die Liverpool-Fans ein
© imago/Ukrainian News, Markiv Mykhailo, imago sportfotodienst

Eine Charterfluggesellschaft hatte nach Differenzen mit der Flughafenbehörde in Kiew mehrere Flüge abgesagt. Daraufhin hatten sich der Club, Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko und sein Liverpooler Amtskollege Joe Anderson eingeschaltet. "Wir versuchen, alle nach Kiew zu bringen, auch wenn die Zeit knapp wird", sagte LFC-Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz am Freitag. Und Kapitän Jordan Henderson betonte: "Die Fans sind ein massiver Teil von Liverpool."

Hotelpreise von über 1.000 Euro pro Nacht

Schon in den vergangenen Tagen hatte es Ärger gegeben, weil die Hotelpreise in Kiew in die Höhe geschnellt waren, mitunter wurden mehr als 1.000 Euro für eine Nacht verlangt. Aus Madrid waren deshalb schon 1.000 Tickets zurückgeschickt worden.