Argentinier teilt sich magische Marke mit CR7

Tormaschine Messi erzielt 700. Tor seiner Karriere

Messi trifft und trifft und trifft.
© imago images/Jan Huebner, Jan Huebner/Lau, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

01. Juli 2020 - 9:29 Uhr

Messi hat wieder zugeschlagen

Dass Lionel Messi als mehrfacher Weltfußballer am Ball alles kann, ist unumstritten. Aber eins kann er besonders gut: Tore schießen. Das hat er im Duell gegen Liga-Konkurrenten Atlético Madrid wieder bewiesen. Und dabei ganz nebenbei eine magische Marke geknackt.

Messi und "CR7" auf Augenhöhe

Es war nämlich nicht irgendein Tor, das der Argentinier kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit erzielte. Es war auch mehr als der Führungstreffer im wichtigen Fern-Duell gegen Real Madrid. Es war das 700. Tor in Messis Karriere. 630 Tore schoss er im Trikot des FC Barcelona, 70 für die argentinische Nationalmannschaft. Eine Anzahl an Toren, die für andere Stürmer, auch Top-Stürmer, unerreichbar bleibt. Außer für Cristiano Ronaldo. Der hat die 700-Tore-Marke bereits im Herbst 2019 geknackt. Jetzt hat Messi nachgezogen.

Geholfen hat es dem FC Barcelona aber nicht.

Auch interessant: Ein Kommentar, wie Schalke sich selbst zerlegt.

Barcelona gibt Meisterschaft wohl aus der Hand

Im Spitzenspiel des 33. Spieltages gegen Atlético Madrid kamen die Katalanen nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Nebenbei das dritte Unentschieden aus den vergangenen vier Spielen. In einem Elfmeterfestival mit vier Strafstößen erzielten die Treffer für Barcelona Topstürmer Diego Costa (11.) und Messi (50.). Für die Madrilenen traf Saul Niguez (19./62.). Darüber dürfte sich der direkte Konkurrent um die Meisterschafft gefreut haben: Real Madrid hat am Donnerstag die Chance mit einem Sieg gegen den FC Getafe auf vier Punkte davonzuziehen.

Für Barcelona könnte die Meisterschaft damit verloren sein. Und Messis Freude über sein rekordverdächtiges 700. Karrieretor ziemlich kurz ausgefallen sein.