Auch ein Bayern-Star ist dabei

Messi ist Topverdiener des Fußballs

Bilder des Tages - SPORT BARCELONA, SPAIN - JANUARY 11: Leo Messi from Argentina of FC Barcelona Barca celebrating his
© imago images/Cordon Press/Miguelez Sports, Xavier Bonilla / AFP7 via www.imago-images.de, www.imago-images.de

15. September 2020 - 7:18 Uhr

Forbes kürt regelmäßig Spitzenverdiener

Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin 'Forbes' hat erneut eine Liste der bestverdienenden Fußballer der Welt veröffentlicht und Barcelona-Kicker Lionel Messi als Topverdiener der Branche ausgemacht. In den Top 10 der Liste taucht auch ein Bayern-Profi auf.

Lewandowski auf Rang 9

Deutschlands Fußballer des Jahres, Champions-League-Torschützenkönig und jetzt findet er sich auch noch in diesem noblen Ranking wieder: Triple-Sieger Robert Lewandowski liegt in der Liste der Spitzenverdiener des Fußballs mit Gesamteinnahmen von 23,5 Millionen Euro auf Platz neun. Laut dem Wirtschaftsmagazin setzt sich die Summe aus 20,2 Millionen Euro Gehalt und 3,3 Millionen Euro Werbeeinnahmen zusammen.

Messi, Ronaldo und Neymar sind das Maß aller finanziellen Dinge

Angeführt wird die Liste in diesem Jahr erneut von Barcelona-Star Lionel Messi mit 106,2 Millionen Euro vor Cristiano Ronaldo von Juventus Turin und PSG-Stürmer Neymar. Ronaldo mit Gesamteinnahmen von 98,5 Millionen Euro und Neymar  mit 80,8 Millionen Euro liegen damit deutlich vor Kylian Mbappe, der mit Gesamteinnahmen von 35,4 Millionen Euro auf seinen PSG-Teamkollegen folgt.

Messi kassiert somit mehr als vier Mal so viel wie Bayern-Stürmer Lewandowski, der in dieser Saison fast alle Titel abräumte. Zum Vergleich: Messi triumphierte 2020 gar nicht und erregte zusätzlich mit seinen Wechsel-Absichten Aufsehen.

Das Forbes-Ranking

Die Top 10 der bestverdienenden Fußballer weltweit (Gehalt + Werbeeinnahmen = Gesamt) in Millionen Euro:

  1. Lionel Messi (FC Barcelona) 77,5 + 28,7 = 106,2
  2. Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) 58,9 + 39,6 = 98,5
  3. Neymar (Paris St. Germain) 65,7 + 15,1 = 80,8
  4. Kylian Mbappe (Paris St. Germain) 23,6 + 11,8 = 35,4
  5. Mohamed Salah (FC Liverpool) 20,2 + 10,9 = 31,1
  6. Paul Pogba (Manchester United) 23,6 + 5,0 = 28,6
  7. Antoine Griezmann (FC Barcelona) 23,6 + 4,2 = 27,8
  8. Gareth Bale (Real Madrid) 19,4 + 5,0 = 24,4
  9. Robert Lewandowski (Bayern München) 20,2 + 3,3 = 23,5
  10. David De Gea (Manchester United) 20,2 + 2,5 = 22,7

sid/RTL.de