Mit Großaufgebot vor Ort

Wirtin öffnet Restaurant trotz Lockdown - Polizei macht Laden wieder dicht

Wirtin in Linz öffnet trotz Lockdown Ihr drohen bis zu 30.000 Euro Strafe
01:55 min
Ihr drohen bis zu 30.000 Euro Strafe
Wirtin in Linz öffnet trotz Lockdown

30 weitere Videos

Auch in Österreich: Abholservice erlaubt, Verzehr vor Ort verboten

Der Corona-Lockdown dauert weiter an. Restaurants, Bars und Läden bleiben geschlossen – das gilt auch für Österreich. Auf der Seite des dortigen Gesundheitsministeriums heißt es, Gastrobetriebe dürften zur Abholung öffnen, ein Verzehr vor Ort sei verboten. Doch Alexandra Pervolesko aus Linz öffnete ihr Lokal trotzdem. Der Grund: Sie könne es sich nicht mehr leisten, das Restaurant weiterhin geschlossen zu halten, sagt sie im Interview mit RTL. Doch die Polizei machte kurzen Prozess – und den Laden wieder dicht.

Auswirkungen der Corona-Krise: Hoch verschuldet und ohne Aussicht auf Einkommen

„Ich bin eine Mama, ich habe ein 13-jähriges Kind, ich bin alleinerziehend und ich habe gar keine andere Möglichkeit mehr“, sagt die Gastronomin. „Ich kriege keine Unterstützung vom Staat und ich bin so hoch verschuldet, dass auch meine Bank nicht mehr mitspielt.“ Deshalb entschied sie sich kurzerhand, ihr Lokal in Linz zu öffnen. Sie sei keine Corona-Leugnerin, betont sie im Gespräch, doch sie sehe einfach keine andere Möglichkeit, weil sie auf die Einnahmen angewiesen sei. Ein Fehler, wie sich später herausstellt.

Denn die Polizei steht schon bald vor der Tür der alleinerziehenden Mutter und macht den Laden wieder dicht. Sie nimmt alle Personalien der Anwesenden auf. Für Alexandra Pervolesko könnte das noch ein böses Nachspiel haben.

Durch Initiative kam Wirtin aus Linz auf die Idee zu öffnen

Pervolesko kam durch eine Initiative im Internet auf die Idee, ihr Lokal zu öffnen. Auf deren Seite hieß es „11. Januar – Wir machen auf: Hier findest du die teilnehmenden Unternehmen“. Eine Anleitung für Regelbrecher, wo sie offene Läden finden können. Zehntausende Menschen hatten sich dort zusammengeschlossen, weil sie während des Lockdowns ihre Unternehmen schließen mussten.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Harter Corona-Lockdown in Deutschland

Die verschärften Corona-Maßnahmen sollen in Deutschland vorerst bis zum Ende des Monats gelten – und eigentlich auch bundesweit. Doch viele Bundesländer setzen die Beschlüsse mit einigen Abweichungen um. Welche das in Ihrem Bundesland sind, können Sie hier nachlesen.