Linke: Cannabis soll legalisiert werden

© deutsche presse agentur

31. August 2019 - 9:50 Uhr

Cannabis soll nach dem Willen der Linken legalisiert werden. Die Landesregierung soll sich im Bundesrat für eine Entkriminalisierung einsetzen, gleichzeitig sollen Präventionsangebote gestärkt werden, heißt es in einem Antrag der Linksfraktion zur kommenden Landtagssitzung. Angesichts von 3,11 Millionen erwachsener Konsumenten in Deutschland sei die Verbotspolitik vollständig gescheitert. Die Strafverfolgung koste jedes Jahr 32,8 Millionen Euro, schätzt die Linke unter Bezug auf EU-Daten.

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hatte sich erst Anfang August deutlich gegen eine Legalisierung gestellt. "Besitz, Anbau und Handel müssen strafbar bleiben", sagte er. Die Regierung befürchtet, dass Marihuana bei einer Freigabe an Erwachsene auch Jugendlichen in die Hände fallen könnte - so sei dies bei Alkohol und Tabak schließlich auch. Eine WHO-Studie aus dem Jahr 2016 kommt zu dem Ergebnis, dass weniger über die Folgen von Marihuanakonsum bekannt ist als bei Alkohol und Tabak. Klar sei allerdings, dass das Gefahren- und Suchtpotenzial steige, je jünger die Konsumenten sind.

Quelle: DPA