Lilly im Talk

lilly among clouds: Das neue Album "Green Flash" ist da!

© Lucio_Vignolo, Lucio Vignolo

27. September 2019 - 16:16 Uhr

Elf neue Songs

Von Mirjam Wilhelm

Im deutschen Finale des Eurovision Song Contest-Vorentscheids 2019 belegte lilly among clouds mit ihrem vielgelobten Auftritt Platz 3. Ihr Song "Surprise", mit dem sie für eine positive Überraschung sorgte, ist auch auf ihrem zweiten Album "Green Flash"* zu hören. Insgesamt dürfen sich die Fans über 11 neue Tracks der Sängerin, die mit vollem Namen Elisabeth Brüchner heißt, freuen.

lilly among clouds im Interview

Warum "among clouds"?
lilly among clouds: Eigentlich habe ich erstmal nur einen schönen Nachnamen gesucht. Aber ich habe festgestellt, dass es sehr viele Lillys im Musik- und Schauspielbusiness gibt. Dann ist mir "She's got her head in the clouds" eingefallen. Das fand ich immer einen schönen Ausdruck für "viel grübeln". Und egal, was bei mir passierte, ich habe mir immer viel dabei gedacht, so schreibe ich auch meine Songtexte.

Wie würdest du deine Entwicklung vom ersten Album "Aerial Perspective" zu deiner zweiten Platte "Green Flash" beschreiben?
lilly among clouds: "Aerial Perspective" war eher ein Singer-Songwriter-Album. Ich war noch skeptisch, was die Zukunft angeht, und das merkt man der Platte auch an. Jetzt bei "Green Flash" ist das anders. Ich selbst muss inzwischen gar nicht mehr wissen, wie die Zukunft aussieht. Ich bin mittlerweile so, dass ich das "Jetzt" wertschätze. Ich kann meine Musik aufnehmen, ich mache das in Vollzeit, das ist so krass! Und ich glaube, diese Freude merkt man jetzt richtig.

Woher nimmst du die Inspiration für deine Songs?
lilly among clouds: Ich grüble ja sehr viel, bin viel in Gedanken. Ich finde Menschen sehr spannend, es gibt sehr viele Muster an Verhaltensweisen, die ich beobachte. Es gibt immer wieder die gleichen Ängste, merke ich. Oder bei mir selbst, ich ertappe mich immer wieder mal dabei, wie ich etwas falsch oder zu oberflächlich einschätze. Und in vielen meiner Lieder kommen natürlich auch Freunde und Familie vor. Da findet sich so mancher wieder! (lacht!)

Du bis sehr naturverbunden, hast deinen eigenen Garten. War das schon immer so?
lilly among clouds: Ja, ich war als Kind bei den Pfadfindern und mein Papa ist Landschaftsgärtner, da hatte ich immer schon Zugang zur Natur. Ich finde die Zusammenhänge faszinierend, jedes Jahr ist im Garten anders, du weißt nie, wie sich etwas entwickelt. Es ist eine ganz besondere Art von Herausforderung. Und keiner schaut dir über die Schulter, das ist alleine dein Gewinn, ob du mehr erntest oder nicht. Das ist ein schöner Rückzug, ohne Handy, ohne alles. Ich habe jetzt auch Hühner, um die ich mich kümmere, das ist total schön.

Was wärst du geworden, wenn nicht Musikerin?
Gute Frage – mein erster Berufswunsch als Kind war so etwas wie Tierärztin oder Ballerina. Jetzt wäre etwas in die Richtung Biologie oder Tiermedizin immer noch spannend, weil ich selbst auch Nutztiere habe und weiß, wie ich mit ihnen umgehe. Wenn sie krank sind oder etwas ist erkenne ich das und kann auch selbst kleine Sachen beheben. Aber gerade fühlt es sich total richtig an, dass ich Musikerin bin, ich fühle mich damit sehr wohl in meiner Haut.

Welche Instrumente spielst du?
Hauptsächlich Klavier, mittlerweile auch technische Sachen wie Synths, außerdem habe ich meinen Bass wieder ausgegraben. Das liebe ich total, wenn ein Song eine gute Basslinie hat, bin ich voll dabei!

Wann bist zu zum ersten Mal mit deinen eigenen Songs vor Publikum aufgetreten?
Das war zu meinem zwanzigsten Geburtstag, den habe ich als Konzert organisiert. Ich hatte einen
Haufen Lieder, meine Freunde und die Familie wussten davon, aber ich hatte sie noch nie richtig vor anderen gespielt. Und so haben Freunde mir dabei geholfen, und wir haben eine Location gemietet. Insgesamt waren ungefähr 70 Leute da!

Was war dein skurrilstes Erlebnis bis jetzt auf Tour?
Mir ist es jetzt echt schon öfter passiert, dass ich bei Festivals mein Bändchen verloren habe und nicht mehr reinkam! Dann will ich mein Equipment reintragen und komme nicht mehr durch. Wenn ich sage, "Ich spiele hier gleich", glaubt mir erstmal keiner der Securitys (lacht). Das kann schon brenzlig werden, denn mein Handy liegt dann natürlich irgendwo drinnen in meiner Tasche. Bis jetzt ist es aber immer glatt gegangen, dass mich rechtzeitig zum Auftritt jemand reingeholt hat (lacht).

Du hast beim ESC-Vorentscheid den dritten Platz belegt. Wie hast du diese Erfahrung erlebt?
lilly among clouds: Das war etwas ganz Besonderes, denn alles war neu. Ich war neu in der Musikbranche, Fernsehen war neu…und ich habe in der ganzen Zeit so viel gemacht, was ich mir nie zugetraut hätte! Der TV-Auftritt hat total Spaß gemacht. Die Kameras habe ich dann irgendwann gar nicht mehr wahrgenommen, ich habe mich sehr frei gefühlt. Als ich auf der Bühne war, ist das alles plötzlich ganz schnell vorbeigegangen. Da ich in der Woche vorher krank war, war ich dann echt froh, dass alles gutgegangen ist und meine Stimme da war.

Welche Erfahrung nimmst du daraus mit?
lilly among clouds: Ich habe mich ertappt, wie ich anfangs doch einige Vorurteile hatte. Ich dachte, allen geht es nur um die Show. Aber dann hatten wir so tolle Gespräche, ich habe gemerkt, dass es den anderen auch nur um die Musik ging. Wir haben auch noch Kontakt in den sozialen Medien, wenn ich ein neues Video herausbringe, dann kommentieren sie immer mit als erstes. Ich mag es, wenn ich mich selbst überführe und mir dann sage, nicht zu schnell zu urteilen.

Hier ist lilly among clouds 2019 live zu sehen:

14.11. Erfurt, 15.11. Rostock, 16.11. Dresden, 17.11. Frankfurt, 19.11. Bochum, 20.11. Bremen, 21.11. Bielefeld, 22.11. Köln, 23.11. Schorndorf, 11.12. Hamburg, 12.12. Hannover, 13.12. Leipzig, 14.12. Nürnberg, 16.12. Berlin, 17.12. Gera, 18.12. Heidelberg , 19.12. Würzburg, 20.12. Freiburg, 21.12. München

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.