Lifelines: Die Biografie von Marc Oliver Schulze

© MG RTL D / Benno Kraehahn

11. April 2018 - 15:22 Uhr

Bei "Lifelines" ist er der Selfmade-Man

Marc Oliver Schulze wurde 1973 in Salzburg geboren. Schon als Kind stand er vor der Kamera, 1982 für den Spielfilm "A Question of Choice" oder 1983 für "Der Fahnder". Nach seiner Ausbildung an der renommierten Otto Falckenberg Schule war er bei den Münchner Kammerspielen. In der neuen Medical-Serie "Lifelines" ist der Schauspieler nun als Restaurantbesitzer und Selfmade-Man Richard Kirchhoff zu sehen.

Ob Theater oder Serie: Marc Oliver Schulze ist ein Allroundtalent

Von 2001-2005 war Marc Oliver Schulze Ensemblemitglied am Bayrischen Staatsschauspiel. Es folgten Engagements in Bochum, Frankfurt und Berlin. Parallel war er immer wieder im TV zu sehen, zu seinen bekanntesten Fernsehauftritten zählen die ZDF Serie "Unter Verdacht – Grauzone" sowie die Titelrolle Max in der ZDF Serie "Sibel und Max". 2016 ermittelte er für das ARD Format "Alles Klara" in der Hauptrolle Kommissar Lauer und hatte Gastauftritte im Tatort, Sarah Kohr und vielen weiteren bekannten deutschen Krimiformaten. Zuletzt war er 2017 in der ZDF-Krimiserie "Der Staatsanwalt- Die Macher der Sterne" zu sehen. Marc Oliver Schulze lebt in Frankfurt am Main.