RTL News>News>

Libyen: Sicherheitskonferenz ausgerufen

Libyen: Sicherheitskonferenz ausgerufen

Libyens Regierungschef Abdurrahim al-Kaib hat eine regionale Sicherheitskonferenz der Innen- und Außenminister ausgerufen. Sie solle dazu dienen, die Ausbreitung von Waffen durch im Exil lebende Anhänger des früheren libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi zu verhindern, sagte al-Kaib auf einem Treffen der Staats- und Regierungschefs der Arabischen Liga.

Einem UN-Bericht zufolge könnten durch den Bürgerkrieg Aufständische in der Sahelzone wie Vertreter der radikal-islamischen Sekte Boko Haram und der Al-Kaida an große Waffenlager gelangt sein. Boko Haram hat zuletzt mehrere schwere Anschläge in Nigeria verübt. Unterdessen scheint sich die Lage in Libyen weiter zu normalisieren. Die französische Airline Aigle Azur startet Ende März wieder mit regelmäßigen Passagierflügen zwischen Paris und Tripolis.