RTL News>News>

Libyen dementiert Tod von Gaddafi-Sohn

Libyen dementiert Tod von Gaddafi-Sohn

Die libysche Regierung hat dementiert, dass der Gaddafi-Sohn Chamis bei einem Nato-Luftangriff getötet worden sei. Berichte aus Rebellenkreisen, wonach der Sohn von Machthaber Muammar al-Gaddafi bei einem Nato-Bombardement ums Leben gekommen sei, wies die Führung in Tripolis als "falsch und erfunden" zurück, wie der arabische Nachrichtensender Al-Arabija berichtete.

Gaddafis jüngster Sohn befehligt eine Eliteeinheit, die an der Front bei Misrata gegen die Aufständischen-Milizen kämpft. Nach den Berichten, die von Rebellensprechern verbreitet wurden, soll er beim Nato-Bombardement einer Kommandozentrale in Slitan, 160 Kilometer östlich von Tripolis, ums Leben gekommen sein. Zusammen mit ihm sollen dabei 30 weitere Regierungssoldaten getötet worden sein.