18. Mai 2019 - 11:54 Uhr

Weltmeister macht Fan-Traum wahr

Dass einmal ein echter Formel-1-Wagen in seinem Garten steht - davon konnte der 5-jährige Harry Shaw aus England bislang nur träumen. Bis, ja bis Weltmeister Lewis Hamilton von Harrys bewegendem Schicksal erfuhr und ein Paket in Übergröße in Auftrag gab. Wie überwältigt der kleine Fan von diesem besonderen Geschenk war, zeigen wir im Video.

Videobotschaft ist der Auslöser

Die unglaubliche Geschichte beginnt wenige Tage vor dem Großen Preis von Spanien. Harry, ein riesiger Hamilton-Fan, schickt seinem Idol via Instagram eine Nachricht und wünscht ihm viel Glück für das Rennwochenende.

Der Brite sieht das Video des kleinen Jungen und ist tief berührt - denn Harry ist unheilbar krank. Der Junge leidet an Knochenkrebs. Die Prognose der Ärzte ist denkbar schlecht: Sie vermuten, dass Harry nur noch wenige Tage zu leben hat.

"Harry, Du weißt gar nicht, wie viel mir Deine Nachricht bedeutet, Kumpel", reagiert Hamilton vor dem Rennen in den sozialen Medien. "Du bist heute meine Inspiration und ich will Dich stolz machen!"

Hamilton widmet Harry seinen Sieg

Und tatsächlich: Der 34-Jährige erwischt ein perfektes Wochenende, gewinnt das Rennen in Barcelona und erobert sich die WM-Führung zurück. Für Hamilton ist klar: Harry war an diesem Wochenende sein Glücksbringer. Wie emotional der Brite im Interview direkt nach dem Rennen deshalb reagiert, zeigen wir im Video.

Der Mercedes-Pilot widmet dem kleinen Jungen nicht nur seinen Sieg, sondern macht noch viel mehr möglich: Mit seinem Team schickt er eine exakte Nachbildung seines Silberpfeils und die Trophäe aus Spanien an Harry und dessen Familie.

Kleiner Junge ist überglücklich

Harry Shaw
Harry Shaw und seine Eltern können es kaum fassen: Sogar seinen Siegerpokal hat Lewis Hamilton dem kleinen Jungen geschenkt.
© picture alliance, picture alliance / empics

Harry und seine Eltern sind überwältigt von der Überraschung des Formel-1-Fahrers. "Ich denke, er konnte es gar nicht glauben", erzählt Mutter Charlotte von dem Moment, als Harry den Rennwagen vor dem Haus der Familie sah.

"Er hat seinen Vater angeschaut und dachte, es ist ein Zaubertrick, den wir da gerade aufführen. Aber natürlich war es das nicht und er hat es dann auch langsam realisiert. Die ganze Aktion hat einen sehr kranken Jungen wirklich sehr glücklich gemacht."