Weltmeister noch lange nicht satt

Hamilton will noch drei Jahre in der Formel 1 fahren

02 09 2017 Qualifying celebration pole position Lewis Hamilton GBR Mercedes AMG F1 W08 Italian
02 09 2017 Qualifying celebration pole position Lewis Hamilton GBR Mercedes AMG F1 W08 Italian
© imago/Crash Media Group, PHOTO 4, imago sportfotodienst

31. Juli 2020 - 9:27 Uhr

Hamilton "möchte weiter abliefern, so lange ich kann"

Sein Vertrag bei Mercedes läuft Ende des Jahres aus – Weltmeister Lewis Hamilton hat von der Formel 1 aber noch lange nicht genug. "Ich sehe mich noch mindestens drei Jahre weitermachen", sagte der 35-Jährige vor dem GP von Großbritannien in Silverstone (Sonntag, 14 Uhr live bei RTL oder online auf TVNOW): "Ich möchte weiter abliefern, so lange ich kann und auch in Zukunft hier sein."

Mercedes auf Erfolgskurs: Schumis Rekorde wackeln

Dass Hamilton seinen Vertrag bei den Silberpfeilen verlängert, gilt als Formsache. Setzt der sechsmalige Weltmeister seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier, könnte er Michael Schumachers Rekord von sieben WM-Titeln schon 2021 brechen, sollte "King Lewis" in dieser Saison seine siebte Krone einfahren (wofür eigentlich alles spricht).

Formel 1 in Silverstone: Energie der Fans wird Lewis fehlen

Der WM-Spitzenreiter erwartet dieses Jahr unweit seines Heimatortes ungewöhnliche Umstände. "Es wird ein einsames Wochenende ohne ihre Energie", sagte Hamilton zu den fehlenden Zuschauern.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen bleiben die Tribünen in diesem Jahr leer, 2019 hatten noch mehr als 141.000 Fans Hamiltons sechsten Silverstone-Sieg gefeiert. Der Mercedes-Star sieht die "Schwarzpfeile" erneut als Favorit: "Wir sollten hier sehr stark sein, das war die letzten Jahre immer so." Britisches Understatement: Die schnelle Strecke in Silverstone sollte maßgeschneidert für den W11 von Mercedes sein.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Formel 1 Saisonstart: Zwei Siege für Lewis Hamilton

Hamilton feierte 2020 bisher zwei Saisonsiege, Teamkollege Valtteri Bottas aus Finnland gewann den Auftakt in Österreich. Beide Piloten trauen ihrem Team zu, dass Mercedes dank des überlegenen Autos sogar alle Saisonläufe gewinnen kann.

"Man sieht sich immer wieder neuen Herausforderungen ausgesetzt und wir müssen erwarten, dass die Konkurrenz stärker wird. Wir können das sicher nicht erwarten, aber wir arbeiten daran", sagte Hamilton.

In der 70-jährigen Formel-1-Geschichte gelang es noch keinem Team, alle Rennen einer Saison zu gewinnen. Dem "Swipe" am nächsten kam 1988 McLaren-Honda, das mit Ayrton Senna und Alain Prost 15 von 16 Grands Prix gewann.

RTL.de/dpa