Lewis Hamilton: "Rekorde sind nicht wichtig, aber am Ende will ich als einer der Größten gelten"

23. August 2017 - 11:18 Uhr

Das große RTL-Jubiläums-Interview

Lewis Hamilton wird beim Belgien-GP in Spa-Franchorchamps seinen 200. Grand Prix in der Formel 1 bestreiten. Zum bevorstehenden Jubiläum trafen sich Niki Lauda und der Brite zu einem kleinen Plausch unter Motorsport-Champions und RTL war dabei. Hier gibt es Teil 2 von 6 des großen Exklusiv-Interviews.

Hamilton: "Senna war mein Idol"

"Ayrton Senna war mein Idol, als ich die Formel 1 geguckt habe", verrät Lewis Hamilton. Sein Ziel war aber nicht, die Rekorde von Senna zu brechen, sondern überhaupt erstmal in die Formel 1 zu kommen. "Es war nahezu unvorstellbar, in die Formel 1 zu kommen, wirklich." Was der Brite sonst noch so zum Thema Rekorde und Idole sagt, seht ihr hier in Teil 2! Teil 1 gibt es hier nochmal zu sehen.