Lewis Hamilton: Das war sein Weg zu 44 Grand-Prix-Siegen in der Formel 1

Neun Jahre ist es her, dass Lewis Hamilton seinen ersten Sieg in der Formel 1 eingefahren hat. Im McLaren gewann der Brite 2007 den Großen Preis von Kanada - der Anfang eines atemberaubenden Siegeszugs in der 'Königsklasse' des Motorsports, die Hamilton in den vergangenen beiden Jahren dominiert hat.

Lewis Hamilton, Mercedes
Hat jetzt 44 Formel-1-Siege in der Vita stehen: Lewis Hamilton.

In dieser Saison läuft zwar noch nicht alles rund, aber immerhin hat sich Hamilton mit seinem Triumph im Fürstentum von Monaco einen großen Wunsch erfüllt: Der Titelverteidiger konnte endlich seinen 44. F1-Sieg feiern. Besonders deshalb, weil Hamilton die 44 gerne als "seine Nummer" bezeichnet.

"Es ist die Nummer, mit der ich meine ersten Rennen gefahren bin und meine erste Meisterschaft gewonnen habe. Sie bedeutet mir etwas. Die Nummer 1 hatten Vettel, Schumacher und alle anderen Champions, aber keiner von ihnen hatte die 44, die gehört mir. Deshalb will ich sie behalten", hatte er damals erklärt, als sich die Fahrer die Startnummer aussuchen konnten, mit der sie bis zum Rest ihrer Karriere fahren.

Dass der Erfolg in Monaco deshalb alles andere als ein normaler Sieg für Hamilton war, weiß auch sein Mercedes-Team, das ein Video mit allen Siegen ihres Schützlings ins Leben gerufen hat.