Sieg im Rhein-Derby

Leverkusen bleibt dem BVB auf den Fersen

© imago images / Moritz Müller, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

24. August 2019 - 17:58 Uhr

Erster Sieg für Gladbach-Coach Rose

Bayer Leverkusen hat am 2. Spieltag der Bundesliga seinen zweiten Sieg gefeiert. Mit einem Erfolg bei Fortuna Düsseldorf zog die Werkself nach Punkten mit Spitzenreiter Dortmund gleich. In Mainz gelang Borussia Mönchengladbach der erste Sieg unter Trainer Marco Rose.

Düsseldorf - Leverkusen 1:3 (0:3)

Bayer beherrschte Ball und Gegner vom Anpfiff weg. Havertz schickte Volland, der Angreifer flankte in den 16er und Baker bugsierte den Ball in die eigenen Maschen. Leverkusen blieb am Drücker, Aranguiz knallte den Ball nach einer Flanke von Demirbay aus fünf Metern in die Maschen. Fortuna war hilflos, kam immer einen Schritt zu spät, so auch beim 0:3: Volland ließ Fink alt aussehen, Bellarabi staubte ab. In der Folge schaltete die Bosz-Elf einen Gang zurück, doch mehr als der Anschlusstreffer war für F95 nicht drin.

Augsburg - Union Berlin 1:1 (0:0)

Aufsteiger Union Berlin feierte bei seiner Auswärtspremiere den ersten Punktgewin in der Bundesliga. Die Gastgeber gingen allerdings noch in Führung. Niederlechner setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte - dort stand Vargas richtig und drückte den Ball über die Linie. Für den Neuzugang war es der erster Bundesligatreffer. Den erlösenden Ausgleich leitete der eingewechselte Polter ein. Uneigenützig legte der Angreifer quer zu Andersson, der ins leere Tor einschob. 

Mainz - M'gladbach 1:3 (1:1)

24.08.2019, xfux, Fussball 1.Bundesliga, FSV Mainz 05 - Borussia Moenchengladbach, azspor, emspor, v.l. Torben Muesel (Borussia Moenchengladbach) und Spieler Borussia Moenchengladbach Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal zum 1:3 (DFL/DFB RE
Breel Embolo feierte in Mainz seine Tor-Premiere bei Borussia Mönchengladbach
© imago images / Jan Huebner, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Trainer Rose holte seinen ersten Bundesliga-Sieg mit Borussia Mönchengladbach. Dabei ging Mainz nach einer Freistoßflanke von Brosinski durch Quaison in Führung. Der Ausgleich gelang Gladbachs Neuzugang Stefan Lainer. Nach einem Neuhaus-Freistoß kam der Österreicher im Getümmel an den Ball und traf wuchtig zum 1:1. Die Führung erzielte dann Plea mit einem flachgetretenen Freistoß, Keeper Müller sah da-bei nicht gut aus. Den Deckel machte der eingewechselte Embolo mit einem Kontertor drauf.

Paderborn - Freiburg 1:3 (1:2)

Obwohl der Aufsteiger die bessere Mannschaft war, führte nach 45 Minuten der Gast. Dabei ging es für den SCP gut los. Mamba überrannte die gegnerische Abwehr und traf mit Hilfe des Innenpfostens zur Führung. Mit der Herrlichkeit war es aber vorbei, als Strohdiek bei einer Hereingabe von Günter die Hand zur Hilfe nahm. Den Elfer nutzte Waldschmidt zum Ausgleich. Auch beim 1:2 war Strohdiek beteiligt, dabei ließ Petersen den Abwehrspieler und Keeper Huth aussteigen. Kwon machte den Sieg klar.  

Hoffenheim - Bremen 3:2 (0:1)

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Highlight bis zur Pausenpfiff war nur der Treffer von Bremens Neuzugang Füllkrug. Nach Sahin-Ecke setzte sich der Stürmer gegen Posch und Bebou durch und köpfte das Leder in die Maschen des Baumann-Gehäuses. Der Ausgleich fiel ebenfalls nach Ecke: Bicakcic verwertete einen Ball von Geiger. In Unterzahl gelang Bremen zwar der zwischenzeitliche Ausgleich. Nach Fehler von Vogt traf Osako, doch Kaderabek  knockte Werder wieder nach Ecke endgültig aus.