RTL News>Lets Dance>

Let's Dance 2022: Profitänzer Massimo Sinató ist schon ganz heiß auf die Profi-Challenge

Der Proftänzer freut sich auf seine 12. Staffel

Massimo Sinató ist heiß auf die „Let’s Dance“-Profi-Challenge

Massimo kehrt als stolzer Papa zurück zu "Let's Dance" Der Profitänzer ist 2022 wieder dabei
00:55 min
Der Profitänzer ist 2022 wieder dabei
Massimo kehrt als stolzer Papa zurück zu "Let's Dance"

3 weitere Videos

„Ich habe lange genug die Windeln gewechselt“, findet Profitänzer Massimo Sinató (41). Und deshalb kehrt er 2022 – nach einem Jahr Papa-Pause von „Let’s Dance“ – wieder auf das RTL-Tanzparkett zurück! Der 41-Jährige hat die Zeit mit Ehefrau Rebecca Mir und Söhnchen in vollen Zügen genossen , aber er ist schon wieder heiß auf die beliebteste Tanzshow Deutschlands.

Amira Pocher tanzt bei „Let’s Dance“ 2022 mit Massimo Sinató um den „Dancing Star“-Titel.
Amira Pocher tanzt bei „Let’s Dance“ 2022 mit Massimo Sinató um den „Dancing Star“-Titel.
RTL / Stefan Gregorowius

Die Liebe zum Tanzen kam im Alter von 10 Jahren

  • Geburtsdatum: 02. Dezember 1980 (41)
  • Wohnort: Mannheim
  • Größe: 1,80 m

Profitänzer Massimo Sinató wurde 1980 in Mannheim geboren und bezeichnet sich selbst als waschechten „Mannemer Bu“. Seinen südländischen Namen und sein Aussehen hat er seinem italienischen Vater zu verdanken. Seine Liebe zum Tanzen entdeckte Massimo bereits im Alter von zehn Jahren.

Seit 1992 nahm er regelmäßig an Amateurturnieren der Standard- und Lateintänze teil und besuchte den Ballettunterricht. Auf seinem ersten Turnier landete er direkt auf dem Siegertreppchen. 2003 zog er nach Amsterdam und bildete sich in den Bereichen Schauspiel und Tanz fort.

Massimo Sinató will es 2022 bei „Let’s Dance“ wieder wissen.
Massimo Sinató will es 2022 bei „Let’s Dance“ wieder wissen.
TVNOW / Stefan Gregorowius

Massimo war 2016 Tanzcoach bei „Deutschland sucht den Superstar“

Im Jahr 2008 belegte er Platz zwei der deutschen Rangliste und holt Bronze bei den zentraleuropäischen Meisterschaften. Der 41-Jährige wurde insgesamt viermal in Folge Bayerischer Meister im Latein, war dreimal Finalist der Deutschen Meisterschaften, Belgischer Meister und siegte mehrfach bei nationalen Turnieren.

Im Jahr 2016 war Massimo als Tanzcoach für die Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar" im Recall auf Jamaica tätig. Zudem war er Choreograph bei der 15. Staffel von „Germany´s next Topmodel.“ Dort hat er Heidi Klum zusätzlich als Gastjuror in Los Angeles unterstützt. Es folgten weitere TV-Auftritte, unter anderem bei „5 gegen Jauch“ und „Alles was zählt“. Genauso wie das Mitwirken als Darsteller bei der Krimserie „Heldt“ (ZDF, 2019).

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Massimo und Rebecca Mir sind überglückliche Eltern

Massimo Sinató war 2010 zum ersten Mal Teil des Profitänzer-Ensembles von „Let´s Dance“ und gewann direkt mit Sophia Thomalla den begehrten Pokal. In der fünften Staffel trat Massimo 2012 mit Rebecca Mir an, mit welcher er den zweiten Platz belegte. Das Tanzpaar verliebte sich und heiratete 2015 auf Sizilien. 2021 besiegelten sie ihre Liebe mit der Geburt ihres ersten Sohnes. Um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, pausierte Massimo in der letzten „Let’s Dance“ Staffel.

Tänzerische Erfolge (Auswahl):

  • 2007-2010 Vierfacher Landesmeister
  • 2009 Sieger des IDSF Weltranglistenturniers in Barcelona
  • 2008 3. Platz bei den zentraleuropäischen Meisterschaften
  • 2001 Belgischer Meister

„Let's Dance“-Historie

„Let's Dance“ 2022 ab dem 18. Februar bei RTL und auf RTL+ schauen

Am 18. Februar startete die neue „Let's Dance“-Staffel wie immer mit der großen Kennenlernshow. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt's die Sendung dann auch wieder auf RTL+ im Livestream zu sehen. (kwa)