RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now

Let's Dance 2019: Kerstin Ott hat nach Show 5 ausgetanzt

Kerstin will beim Tanzen die Tanzphobie verlieren
Kerstin will beim Tanzen die Tanzphobie verlieren Sie tanzt mit einer Frau 01:09

Mit "Die immer lacht" schaffte die 37-Jährrige den Durchbruch

Kerstin Ott wurde am 17. Januar 1982 in Berlin geboren und wuchs in Heide in Schleswig-Holstein auf. Bekannt wurde die 37-jährige Sängerin durch ihre Hit-Single "Die immer lacht" (2016). Jetzt wagt sie das Abenteuer "Let's Dance" und tanzte sich zusammen mit Regina Luca bis in die 5. Show. Nach der Salsa und einem tränenreichen Schlagabtausch mit Joachim Llambi ist für Kerstin Ott Endstation. 

Ihre Tänze und Punkte gibt's hier!

Ihre Liebe zur Musik begann im Kinderchors von Rolf Zuckowski

Ihre Begeisterung für Musik entdeckte Kerstin bereits in ihrer Kindheit: Sie war Teil des Kinderchors von Liedermacher Rolf Zuckowski und nahm regelmäßig an Gesangstalentwettbewerben teil. Zunächst verfolgte die gelernte Malerin und Lackiererin die Musik nur als ein Hobby, tingelte als gefragte DJane durch die Deutsche Clubszene und komponierte ihre eigenen Songs.

Ihren Durchbruch feierte Kerstin Ott mit der Veröffentlichung des Remix ihres Songs "Die immer lacht". Der Song kletterte in Rekordzeit an die Spitze der deutschen Charts und machte die Musikerin zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Künstlerinnen. Dabei schrieb Kerstin diesen Song bereits 2005 und widmete ihn ihrer kranken Freundin.

Gold-Status für Nachfolgesingle

Im August 2016 erschien Kerstin Otts Nachfolgesingle "Scheissmelodie", welche nicht nur zum Sommerhit wurde, sondern auch den Gold-Status erhielt. Parallel zu insgesamt drei ECHO-Nominierungen in den Kategorien "Newcomer National", "Künstlerin Pop National" und "Hit des Jahres" (2017), folgte mit "Herzbewohner" (2017) nicht nur Otts dritte Single, sondern auch ihr gleichnamiges Debütalbum. Die norddeutsche Sängerin schoss mit ihrem ersten Studioalbum erneut an die Spitze der Longplay-Charts (Platz 4), erreichte Platinstatus und wurde im Jahr 2018 in der Kategorie "Künstler Pop National" erneut für den ECHO nominiert.

Kein One-Hit-Wonder

Mit ihrem zweiten Album "Mut zur Katastrophe" (2018) bewies die Künstlerin, dass sie kein One-Hit-Wonder ist. Spätestens seit Januar 2019 dürfte klar sein, dass sie zu den besten Musikerinnen Deutschlands gehört. Bei "Das große Fest der Besten" wurde sie mit der Auszeichnung "Die Eins der Besten" (Beste Sängerin) geehrt, dieser Preis wird nur den erfolgreichsten Schlager- und Volksmusikanten zuteil. Außerdem erhielt auch ihr zweites Studioalbum Goldstatus.

Kerstin Ott tanzt bei "Let's Dance" 2019 mit einer Frau

Kerstin Ott tanzt mit Regina Luca bei "Let's Dance" 2019.
Kerstin Ott tanzt mit Regina Luca bei "Let's Dance" 2019. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Ihr privates Glück teilt Kerstin Ott in ihrem Musikvideo zu "Regenbogenfarben" (2018) mit ihren Fans und zeigt sich gemeinsam mit ihrer Frau Karolina. Für viele ist die Sängerin aufgrund ihres offenen Umgangs mit ihrer Homosexualität zum Vorbild geworden. Im August 2017 gingen Kerstin und ihre langjährige Partnerin Karolina eine eingetragene Lebenspartnerschaft ein, welche sie im Oktober desselben Jahres in eine Ehe umschreiben ließen. Karolina und ihre zwei Kinder tragen sogar Kerstins Nachnamen.

Bei "Let's Dance" 2019 tanzt Kerstin Ott mit einer Frau: Regina Luca.

Alle Facts

Beruf: Sängerin

Geburtstag: 17. Januar 1982

Wohnort: Heide

Größe: 1,61 m