Fr | 20:15

Let's Dance 2018: Ingolf Lück tanzt mit Ekaterina Leonova

Werden seine Füße zur größten Herausforderung?
Werden seine Füße zur größten Herausforderung? Ingolf Lück spricht über seine Hauptkonkurrenten 00:50

Das könnte lustig werden

Witzig, witziger, Ingolf Lück. Als Tanzlaie betritt der bekannte Schauspieler und Komiker in diesem Jahr die "Let's Dance"-Bühne. "Komm ich jetzt im Fernsehen?", fragte sein Alter Ego Herbert Görgens in der "Wochenshow". Görgens kommt zwar immer noch nicht ins Fernsehen, aber Ingolf Lück - und zwar zusammen mit Profitänzerin Ekaterina Leonova bei "Let's Dance" 2018.

Diese Tänze hat Ingolf bisher gezeigt

Hammer Fusion: Ingolf Lücks Hüfte räumt alles ab
Hammer Fusion: Ingolf Lücks Hüfte räumt alles ab Let's Dance 2018: Die 10. Liveshow 07:39

Die "Wochenshow" macht Ingolf Lück berühmt

Ingolf Lück tanzt bei "Let's Dance" 2018 mit Profitänzerin Ekaterina Leonova.
Ingolf Lück tanzt bei "Let's Dance" 2018 mit Profitänzerin Ekaterina Leonova. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Ingolf Lück wurde 1958 in Bielefeld geboren und steht seit 30 Jahren in der vordersten Reihe der Unterhaltungsfront. Schon während seines Studiums (Germanistik, Philosophie und Pädagogik) spielte er Theater. Anfang der 80er-Jahre gründete Ingolf das "FRAPP - Straßentheater für Kinder" sowie das Rocktheater "Das Totale Theater". Es folgten Engagements am Schauspielhaus Bonn, Düsseldorf und Hamburg.

Im "Sprungbrett Theater" in Köln wurde Ingolf Lück für das Fernsehen entdeckt und moderierte ab 1985 die legendäre Musikshow "Formel Eins". Der endgültige Durchbruch gelang ihm schließlich mit der "Wochenshow" auf Sat.1, durch welche Lück als Anchorman führte.

Unterhaltung ohne Ingolf Lück? Schwer vorstellbar

Seither gehört Ingolf zum festen Inventar der deutschen Fernsehlandschaft und hat bei unzähligen Show- und Serienproduktionen mitgewirkt. Aktuell ist er regelmäßig mit dem Team von „Unser Westen“ im WDR Fernsehen zu sehen.

Ingolf Lücks große Leidenschaft bleibt das Theater: Unter anderem feierte er große Erfolge mit seinen Solostücken "Caveman", "One Way Man" und "Lück im Glück", war in dem Musical "Die Schöne und das Biest“ zu erleben und führte bei der Hitchcock-Adaption "Die 39 Stufen" Regie und spielte die Hauptrolle.

Seit 2014 ist Ingolf Lück mit der bitterbösen und von der Kritik hochgelobten Mediensatire "Seite Eins – Ein Stück für einen Mann und ein Smartphone" auf der Bühne zu sehen.

Der preisgekrönte Familienvater engagiert sich für Kinder

Der Deutsche Comedypreis zeichnete Ingolf Lück 2014 mit dem Ehrenpreis aus, 2016 erhielt er den Verdienstorden des Landes NRW.

Ingolf Lück hat zwei Kinder und lebt in Köln. Er ist Schirmherr der Stiftung "Augenblicke", die sich um Kinder mit "Spina bifida" kümmert, sowie Pate des Kinderhospizes Bethel.

Geburtsdatum: 26. April 1958

Wohnort: Köln

Größe: 1,90 m

Alles zu Let's Dance

Der zweite Abschied fällt Iris Mareike leichter

Es war ein "guter Abschluss"

Der zweite Abschied fällt Iris Mareike leichter