Let's Dance 2017: Die Jury schaut den Finalisten beim Training auf die Füße

09. Juni 2017 - 13:20 Uhr

Bei Gil und Ekaterina kommt Meister Llambi himself vorbei

Noch ein letztes Mal müssen die Finalisten im Training alles geben, um Jury und Zuschauer in der letzten Liveshow von "Let's Dance" 2017 zu überzeugen. Für das große Finale stehen gleich drei Tänze auf der Tanzkarte. Einer davon ist der Jury-Tanz. Dabei müssen die Tanzpaare erneut mit einem schon gezeigten Tanz-Stil antreten, bei dem die Jury noch Verbesserungspotenzial sieht. Und deshalb gibt es beim Training auch hohen Besuch.

Ekaterina: "Da haben wir uns in die Hose gemacht"

Joachim Llambi schaut genau hin, wie es beim Training von Gil und Ekaterina läuft.
Joachim Llambi schaut genau hin, wie es beim Training von Gil und Ekaterina läuft.

Natürlich möchten sich die "Let's Dance"-Juroren auch selbst ein Bild vom aktuellen Trainingsstand der Finalisten machen. Besonders hart erwischt es dabei Gil Ofarim und Ekaterina Leonova. Bei ihnen schaut Jaochim Llambi höchstpersönlich vorbei. Da wird selbst Profi Ekaterina leicht nervös. "Da haben wir uns in die Hose gemacht", gibt Ekaterina zu.

Jorge: "Du musst Spaß haben"

Was ein lustiger Trainingsbesuch: Jorge González, Angelina Kirsch und Massimó Sinato haben Spaß beim Training.
Jorge ist es besonders wichtig, dass Angelina Spaß bei ihrer Tanz-Performance hat.

Auch Angelina Kirsch und Massimo Sinató bekommen Besuch. Der Meister des Hüftschwungs Jorge Gonzalez gibt letzte Tipps. Dem Juror ist es besonders wichtig, dass Angelina Spaß am Tanzen hat und ihre Traurigkeit über Bord wirft.

Beim Thema Spaß kann sich Motsi Mabuse nur anschließen. Sie stattet Vanessa Mai und Tanzpartner Christian Polanc einen Besuch ab. Welche Tipps hat sie noch auf Lager?