Let's Dance 2014: Alexander Klaws muss nun mit seiner Freundin tanzen gehen

5. Juni 2014 - 12:33 Uhr

Alexander Klaws hat für "Let's Dance"-Pokal einen Ehrenplatz

Alexander Klaws hat ihn sich geholt – den begehrten "Dancing Star"-Titel. Nun blickt der Musicalstar auf seine Zeit bei "Let's Dance" 2014 zurück und erzählt, warum er jetzt wohl häufiger mit seiner Freundin tanzen gehen muss.

Er weiß wie man richtig gewinnt: Nach seinem Sieg vor elf Jahren bei "Deutschland sucht den Superstar" räumt Alexander Klaws auch bei "Let's Dance" ab und gewinnt. Zu Hause hat die "Let's Dance"-Trophäe, die so schwer ist, dass dem Musicalstar fast die Arme abgefallen wären, bereits einen Ehrenplatz bekommen. Dennoch weiß Alexander, dass ihm auch der Sieg bei DSDS erst dahin gebracht hat. "Der DSDS-Sieg war der Grundstein für alles, was danach kam. Der Grand Slam mit dem 'Dancing Star'-Titel war noch mal das i-Tüpfelchen obendrauf. Es ist wieder ein Publikumspreis, die Leute haben mich wieder weiter gewählt wie vor elf Jahren schon", freut sich Alexander Klaws.

Alexander Klaws muss nun mit Freundin tanzen

Doch mit dem Sieg von "Let's Dance" 2014 fällt bei Alexander Klaws eine Sache weg – eine Ausrede. "Ich kann jetzt auch tanzen. Ich habe keine Ausrede mehr, wenn meine Freundin fragt: 'Wollen wir mal tanzen gehen?`", gesteht er lachend.

Im Finale von "Let's Dance" 2014 hat Alexander Klaws besonders beim Freestyle zu "Dirty Dancing" sein Tanzkönnen noch einmal unter Beweis stellen können. Denn ihm war wichtig, dass er zeigen kann, was er in dieser Staffel gelernt hat. Besonders ist der "Dancing Star 2014" darüber glücklich, dass die berühmte Hebefigur aus dem Film geklappt hat. "Wenn ihr wüsstest, was einem Sekunden vor der Figur für Gedanken durch den Kopf schießen", gesteht der Musicalstar, der zugibt, dass die Hebefigur sehr oft nicht geklappt hat beim Training. Sein Lob und Dank gilt dabei auch seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson.