Die beiden "Let's Dance"-Juroren Roman Frieling und Joachim Llambi haben sich acht Sendungen lang heiße Wortgefechte geliefert und sich dabei nichts geschenkt. Doch im großen Finale hat sich das Blatt gewendet. Der Frieling ist zum "Friedling" geworden und hat dafür tatsächlich vor einem Millionenpublikum die Hosen runter gelassen. Das Publikum im Studio hat getobt. Nur Einer fand die Aktion ganz schlimm: Juror Harald Glööckler forderte eine "Kotztüte".