Deutscher Eishockey-Star im RTL-Interview

Leon Draisaitl: Athletik-Training statt MVP-Party

22. September 2020 - 17:50 Uhr

NHL: Leon Draisaitl räumt bei MVP-Wahl ab

Jetzt ist er ganz offiziell ein Superstar. Der gebürtige Kölner Leon Draisaitl ist in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL zum MVP (Wertvollster Spieler) gewählt worden. Kein Geringerer als Eishockey-Legende Wayne Gretzky verkündete in der Nacht auf Dienstag den prestigeträchtigen Award für den Profi der Edmonton Oilers. Im Interview mit RTL spricht Draisaitl über die Auszeichnung, Vorbild Dirk Nowitzki und seine eigene Vorbildrolle für den Eishockey-Nachwuchs. Und der 24-Jährige verrät: Von wegen MVP-Party. Nach der Auszeichnung scheuchte ihn erstmal sein Athletik-Trainer durch ein Workout.

Leon Draisatil: Topscorer der Liga

"Viel Zeit zum Zelebrieren blieb nicht", sagte Draisaitl im Skype-Interview und schmunzelte. "Ich werde aber noch einen Moment finden." Das sei ihm auch gegönnt.

Sein Ziel in den kommenden Jahre ist klar: Endlich den Stanley Cup gewinnen, die riesige Trophäe für die NHL-Champions. In dieser Saison scheiterte der frischgekürte MVP in der Qualirunde für die Playoffs an den Chicago Blackhawks.

Vor der Corona-Zwangspause war Draisaitl mit 110 Punkten (43 Tore, 67 Assists) zum Topscorer der Liga aufgestiegen. Wann es mit der kommenden Saison weitergeht, ist noch unklar. Wegen der Corona-Pandemie könnte es noch Monate dauern, bis der Deutsche wieder auf dem Eis glänzen kann.

Celeste Desjardins: Sie ist Draisaitls Rückhalt