Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Warnhinweis auf den Flaschen wäre der "Worst Case"

Lemonaid-Gründer zum Zuckerstreit: "Eine wahnsinnige Verbraucher-Irreführung"

31. März 2021 - 18:27 Uhr

Lemonaid-Rezept: Weniger Zucker als vorgeschrieben

Der Kampf des Hamburger Getränkeherstellers Lemonaid gegen die behördlichen Zuckervorgaben geht weiter. "Zwar sollen zukünftig auch Getränke als Limonaden verkauft werden dürfen, die weniger als 7 Gramm Zucker pro 100 Gramm erhalten, so wie Lemonaid es gefordert hatte. Doch die Firma fürchtet neue bürokratische Hürden. Jetzt äußert sich einer der Gründer, Felix Langguth, gegenüber RTL. Wie groß wäre der Schaden, wenn die neuen Regelungen tatsächlich greifen? Das Interview zeigen wir im Video.

Lemonaid enthält weniger Zucker als in Limonadenvorgaben gefordert

Die Bio-Limonade von Lemonaid war in der Vergangenheit wiederholt von lokalen Lebensmittelkontrolleuren beanstandet worden, weil sie weniger Zucker enthält, als in den Leitsätzen für Limonade vorgesehen. Der Protest von Lemonaid gegen diese absurd anmutende Zuckerregel hatte große Wellen geschlagen. Denn dass eine Limonade, die weniger Zucker enthält, als irgendwann mal in den behördlichen Leitsätzen festgeschrieben, sich nicht Limonade nennen darf, erschien nicht nur der Firma selbst nicht mehr zeitgemäß.

Tipp: Erfrischungsgetränke bei Öko-Test: Viel zu viel Zucker!

Auch interessant