Leipziger U23-Handballer verzichten auf zwei Monatsgehälter

22. April 2020 - 16:40 Uhr

Nach den Bundesliga-Profis helfen auch die U23-Handballer des SC DHfK Leipzig ihrem Verein finanziell. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, verzichten die Spieler des Drittligisten auf die Gehälter für Mai und Juni. Die Saison des SC DHfK II war wie auch die Bundesliga am Dienstag aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorzeitig beendet worden.

"Uns allen im Team ist bewusst, dass wir uns in einer absoluten Ausnahmesituation befinden. Aus diesem Grund haben wir als U23-Mannschaft dem Gehaltsverzicht zugestimmt", sagte Kapitän Jonas Hönicke. "In allererster Linie wollen wir dem Verein damit helfen, um den Drittliga-Handball in Leipzig weiter abzusichern." Das Sponsorennetzwerk des Vereins ermögliche den Spielern, anderweitig tätig zu werden.

Quelle: DPA