Vor Ehrendoktorverleihung für die Bundeskanzlerin

Angela Merkel stolpert in die Herzen der Autogrammjäger

03. September 2019 - 9:40 Uhr

"Frau Merkel, bitteee"

"Frau Merkel, bitte! Frau Merkel", hallt es über den Platz vor der Leipziger Oper. Die Bundeskanzlerin ist gerade aus dem Auto gestiegen, da rufen schon die Autogrammjäger. Merkel begrüßt die künftige EZB-Präsidentin Christine Lagarde. Küsschen links, Küsschen rechts, kurze Unterhaltung, dann machen sich die beiden Frauen auf den Weg zum Eingang des Gebäudes, in dem Merkel ihren 17. Ehrendoktortitel verliehen bekommt. Lagarde soll die Laudatio halten, doch zuvor gibt es noch einen Halt an anderer Stelle.

Ehrendoktor für Führungsstil

Die Bundeskanzlerin zeigt ein Herz für Autogrammjäger, joggt sogar los und stolpert ein bisschen. Lagarde schreitet hinterdrein. Ruckzuck bildet sich eine Menschentraube um die beiden mächtigen Frauen. "Aber nicht verkaufen", witzelt Bald-Bankerin Lagarde beim Schreiben. Einer schießt noch schnell das obligatorische Kanzlerinnen-Selfie und schon verschwindet Merkel mit ihrem Tross Richtung Oper.

Den Ehrendoktortitel bekam sie dieses Mal von der Leipziger Handelshochschule für ihren Führungsstil verliehen.