Lebensmittelrückruf: Kaufland ruft Königsberger Klopse zurück

Kaufland: Eine Packung tiefgefrorene Königsberger Klopse
Kaufland ruft Königsberger Klopse nach Salmonellen-Fund zurück. (Quelle: Kaufland)

Lebensmittelrückruf - Salmonellen-Gefahr

Nach einem Salmonellen-Fund ruft die Supermarktkette Kaufland tiefgefrorene Königsberger Klopse seiner Discountmarke 'K-Classic' zurück.

Welches Produkt ist betroffen?

Die 450-Gramm-Packungen mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 07.2018 stehen unter Verdacht gesundheitsgefährdent zu sein, teilte das Unternehmen mit. In einzelnen Packungen seien bei internen Kontrollen Salmonellen nachgewiesen worden, die Durchfall und Erbrechen verursachen können. Verbraucher sollten die Klopse nicht verzehren, sondern in die Läden zurückbringen. Andere 'K-Classic'-Produkte seien nicht betroffen, betonte Kaufland darüber hinaus.

Salmonellenvergiftung? Was tun?

Welche Symptome sind bekannt?

Wer Salmonellen verseuchte Lebensmittel zu sich genommen hat, der merkt dies schnell. Die Beschwerden beginnen ein bis fünf Tage nach der Infektion. Durchfall und Erbrechen sind dann die häufigsten Reaktionen des Körpers. Gesunde Menschen haben die Strapazen allerdings oft nach einigen (Brech-) Durchfällen überstanden. Ist das Immunsystem jedoch bereits geschwächt kann es auch zu hohem Fieber und sogar zu einem Kollaps kommen. Bei vorerkrankten Personen kann eine schwere Salmonellenvergiftung im schlimmsten Fall dann zum Tode führen.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Durch die Salmonellenvergiftung entsteht ein Ungleichgewicht im Elektrolythaushalt unseres Körpers. Wer nach den gezeigten Körperreaktion ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, macht alles richtig. Ruhe und viel trinken, das hilft! Nur in seltenen Fällen wird Antibiotika eingesetzt.

Viele weitere spannende und wissenswerte Beiträge rund um das Thema Gesundheit und Wohlfühlen find Sie hier bei uns!