Lebensgefährliche Rettungsaktion in New York – ausgebüxter Hund rennt auf Autobahn

24. September 2018 - 16:33 Uhr

Rick Bernstein möchte dem Hundebesitzer helfen

"Hilfe, mein Hund hat sich losgerissen, bitte helft mir!" Als Rick Bernstein hört, wie ein Mann um Hilfe ruft, ist er sofort zur Stelle. Mit seinem E-Bike verfolgt er das flüchtende Tier durch die Straßen von New York, um zu verhindern, dass es verletzt wird. Denn der Hund hat sich nicht einfach nur losgerissen: Wie der Blitz rast er durch Manhattan. Alle Versuche, ihn aufzuhalten, scheitern. Denn der Kleine rennt und rennt und rennt – geradewegs auf die Autobahn zu.

Der Hund hat ein gefährliches Ziel in New York

Er flitzt Hauptstraßen entlang, schlägt flinke Bogen um Autos und Fahrräder, überquert Kreuzungen, ohne zu stoppen. Vier Kilometer weit verfolgt Rick Bernstein den ausgebüxten Hund. Ruft so laut, dass Passanten und Autos stehenbleiben. "Ich habe die ganze Zeit geschrien – das war wie eine Polizeisirene. Alle waren sofort alarmiert und wurden langsamer", erinnert sich Rick. Stoppen kann den ungewöhnlichen Raser trotzdem keiner. Denn der hat offenbar ein klares Ziel: die New Yorker Stadtautobahn.

Kamera nimmt die dramatische Verfolgung auf

Aufgenommen hat Rick Bernstein die wilde Verfolgungsjagd mit seiner am Lenker des E-Bikes montierten GoPro. Wie er den Hund am Ende doch noch zu fassen bekommt, zeigen die Aufnahmen im Video.