2018 M05 4 - 20:21 Uhr

Kommt man im Supermarkt mit so einem knappen Budget klar?

Unsere Reporterin Hanna Klouth macht den Selbstversuch - wie ist das Leben mit dem Hartz-IV-Regelsatz von 416 Euro? Immerhin ist das die Realität für über vier Millionen Deutsche. Unter anderem hat sie etwas ganz Elementares getestet: Wie kauft man mit so einem knappen Budget ein, worauf muss man dabei achten - und auf was verzichten?

Achtung: Nicht jedes Sonderangebot ist wirklich eines

Für ihren Wocheneinkauf holt sich unsere Reporterin Verstärkung von Hartz-IV-Empfängerin Manuela. Auf die Preise zu achten, das ist beim Einkaufen das A und O. Also heißt es erstmal: Supermarkt-Prospekte durchforsten und dabei nach Preissenkungen Ausschau halten. Aber aufgepasst! Nicht jedes Sonderangebot ist wirklich eines.

Im Prospekt findet Hanna eine scheinbar interessante Rabattaktion: 1,5 Kilogramm Kartoffeln für 1,49 Euro. Manuela klärt sie jedoch auf, dass sie für denselben Preis zum Teil schon 2,5 Kilo bekommen würde. Generell rät die Hartz IV-Empfängerin Hanna, für ihren Einkauf täglich nicht mehr als drei bis vier Euro einzuplanen, um ihr Budget nicht zu überschreiten. Auch ein Einkaufszettel kann nicht schaden, um die Übersicht zu behalten.

Was unsere Reporterin bei ihrem Selbstversuch sonst noch so herausgefunden hat und worauf Hartz-IV-Empfänger oft verzichten müssen, sehen Sie im Video.

Alle wichtigen Infos zum RTL-Themenmonat 'Leben mit Hartz IV', finden Sie hier.