Laura Dern: Regisseurin Greta Gerwig 'vertraute' ihnen

Laura Dern
© BANG Showbiz

18. November 2019 - 9:00 Uhr

Laura Dern überschüttet 'Little Women'-Regisseurin Greta Gerwig mit Lob.

Die 36-jährige Filmemacherin adaptierte Louisa May Alcotts beliebten Roman für einen neuen Film, der im kommenden Monat in die Kinos kommt. Nun lobte Schauspielerin Laura Dern, die in der Rolle der Mary March glänzt, Greta dafür, verstanden zu haben, wie "revolutionär" der Stoff bezüglich der Art und Weise war, wie er mit "unterschiedlichen weiblichen Charakteren" umgeht. "Sie vertraut so brillant darauf, wie modern die Geschichte ist, wie modern die Schreibe Louisas ist, und wie glasklar Louisa revolutionär war und durch diese Charaktere, die sie schrieb, komplizierte und schön unterschiedlich weibliche Charaktere, entsteht Rhythmus in der Sprache, die sie mitbringt, die scheinbar durcheinander und freudig und kompliziert und ärgerlich und all diese Dinge ist, aber es ist sehr strategisch", so Dern.

Die 52-Jährige arbeitete bereits mit Gerwigs Partner und Filmemacher Noah Baumbach an ihrem kommenden Film 'Marriage Story' zusammen, der ebenfalls im Dezember erscheint. Die Schauspielerin, die in dem Komödiendrama, in dem auch Adam Driver und Scarlett Johansson zu sehen sind, Nora Fanshaw verkörpert, lobte Baumbach dafür, dem Film eine Art "Musikalität" verliehen zu haben. Im Rahmen eines Gruppen-Interviews des 'Hollywood Reporter' namens 'Actor's Roundtable' fügte sie hinzu: "Bei Noah [...] er fühlt, dass der Film eine richtige Musikalität hat. Ich denke, er hört den Rhythmus, er wartet darauf, dass dass bei jedem auf sehr schöne Art und Weise nachhallt."

BANG Showbiz