Skurriler Nachbarschaftsstreit

Prügel wegen Katzensuche im Nachbargarten? Das sagen die Beteiligten

Nachbarschaftsstreit wegen entlaufener Katze Was steckt dahinter?
02:01 min
Was steckt dahinter?
Nachbarschaftsstreit wegen entlaufener Katze

30 weitere Videos

Katzenbesitzer erstattete Anzeige

Eine entlaufene Katze hat im bayerischen Laugna einen Nachbarschaftsstreit eskalieren lassen. Wie die Polizei berichtet, war ein 27-Jähriger Pfingstmontag auf der Suche nach seinem Haustier in den Garten seines Nachbarn geklettert. Dort soll es zu Beleidigungen sein, laut Polizeimeldung schlug der Eigentümer des Grundstücks (57) zudem mit einem Bambusstock auf den Katzenbesitzer ein. Was steckt dahinter? RTL hat vor Ort mit den beteiligten Personen gesprochen.

"Wie ein kleines Kind, dem man sein Lieblingsspielzeug wegnimmt"

„Am Wochenende gab es Morddrohungen gegen uns“, erzählt Doreen Sperlich. Sie wohnt mit ihrem Mann Heimo Unterweger auf dem Grundstück, auf dem es zu dem Vorfall kam. Sie beschreibt die Situation so: „Ich habe gehört, wie er angefangen hat zu plärren wie ein kleines Kind, dem man sein Lieblingsspielzeug wegnimmt. Er hatte so eine schwere Woche hinter sich und wenn die Katze jetzt auch noch weg ist, bringt er uns um.“ Der 27-Jährige habe mit Fäusten auf einen Sichtschutz auf dem Grundstück eingeschlagen.

Der Katzenbesitzer dagegen sagte der Polizei, er sei von Unterweger im Genick gepackt und mit einem Stock geschlagen worden. Der 27-Jährige erstattete Anzeige. Was er selbst zu den Vorwürfen sagt und was die Nachbarn von der Situation halten, sehen Sie im Video.