Ist die Sängerin überhaupt Herr ihrer Sinne?

Lasziv & ziemlich schräg: Britney Spears sorgt mit Halbnackt-Tanz für Verwirrung

Britney Spears sorgt mal wieder für Aufsehen
© Splash News

20. Oktober 2020 - 16:15 Uhr

Unterhose, High Heels und rotes Top

Wiederholt fährt sich Britney Spears (38) mit ihren Händen über ihren halbnackten Körper, tänzelt unkoordiniert umher. Ihr Blick wirkt starr, die Augen leer, der Geist abwesend – es sind Aufnahmen wie diese, die jetzt für Furore auf dem Instagram-Channel der Sängerin sorgen. Was nämlich eigentlich sexy und heiß wirken soll, löst in Britneys Fall eher erneute Sorge unter ihren Followern aus. Ist die 38-Jährige wirklich Herr ihrer Sinne? Wieso trägt sie nur Unterhose, High Heels und ein rotes Top? Steht sie womöglich unter Drogen?

"Ruft die Polizei"

Es sind Fragen über Fragen, die ihre Follower in den Kommentaren zu ihrem neuesten Clip bei Instagram beschäftigen. Kein Wunder, schließlich wirkt Britney in den Sequenzen irgendwie neben der Spur. Obwohl im Hintergrund der Song "Justify My Love" ihrer geschätzten Kollegin Madonna läuft, wirkt die begabte Bühnenkünstlerin lediglich wie ein müder Roboter, der Bewegungen automatisiert und wie von einem Band abspielt – keine Leidenschaft, kein Feuer und vor allem kein Leben.

Grund genug für ihre Fans, das Schlimmste zu befürchten: "Sie wurde unter Drogen gesetzt, ruft die Polizei", "Es tut so weh, das zu schauen" und "Wieso hilft ihr denn niemand, verdammt" lauten nur drei der vielen besorgten Fan-Kommentare. Einige Follower fürchten sogar, dass das rote Top aufgrund der Farbe eine Art Hilferuf oder Code sein könnte. Und das alles ist nicht unwahrscheinlich.

Britney Spears hat einen Vormund

Eigentlich hat Britney alles erreicht: Millionen Platten verkauft, ihr Konto gefüllt, mit ihren zwei Söhnen eine Familie gegründet und durch Werbekooperationen noch mehr Ruhm auf der ganzen Welt erlangt. Doch seit Februar 2008, also seit mittlerweile 12 Jahren, liegt ihr Leben brach. Aufgrund eines Nervenzusammenbruchs und weiteren psychischen Problemen (man erinnere sich an ihre plötzliche Kahlrasur und die Einweisung in die Psychiatrie) wurde sie entmündigt.

Seither gilt ihr Vater Jamie Spears als ihr rechtmäßiger Aufseher und Verwalter, ohne den sie keinen Schritt ihres Lebens mehr selbst bestimmen darf. Angeblich darf Britney weder selbstständig auf ihr Geld zugreifen, noch das Haus verlassen. Und der Sängerin scheint es auch nach 12 Jahren ohne Verantwortung nicht besser zu gehen – erst kürzlich beschrieb ihr Anwalt ihren Zustand als den einer Koma-Patientin.

Britney Spears: Geistiger Zustand eines "Komapatienten"?